Articles in Category: D-Junioren

D1 Aus im Halbfinale des Pokal

Kategorie : D-Junioren

USG 1, ein machbarer Gegner. Aber es passte zuwenig.

09.06.2018 – Aus im Halbfinale

USG Chemnitz 1 - SV Viktoria Einsiedel 1 4:1 (3:0)

Das lang erwartete Pokalhalbfinale, das bei der USG, wieder einmal bei brütender Hitze, auf dem Rasenplatz stattfand, hatte für die Einsiedler D1 leider nicht das erhoffte Happy End. Letztendlich verlor man relativ klar, und das nicht einmal unverdient.

Viktoria konnte von Anfang an dem Spiel nicht den eigenen Stempel aufdrücken, wurde mehrfach mit 4…5 Spielern berannt. Schnell fiel das 0:1 als ein durchlaufender Spieler nicht konsequent genug angegriffen wurde. Dennoch stabilisierte sich das Spiel der Viktoria danach. Die Abwehr stand gut und im Feld war man nahezu gleichwertig. Für richtige Großchancen reichte es allerdings nicht. Auch wurde zu wenig geschossen; die Spieler gelangten einfach nicht in die richtige Schussposition. Leider musste Einsiedel kurz vor der Halbzeitpause noch zwei Gegentore hinnehmen, was bereits eine gewisse Vorentscheidung bedeutete.

Die 2. Hälfte verlief noch offener, jedoch reichte die Durchschlagkraft des Angriffs nicht, um die USG permanent in Schwierigkeiten zu bringen. Als die Mannschaft merkte, dass sie durchaus mithalten konnte, kam die beste Zeit der Viktoria. Leider dauerte diese nur ca. 10 Minuten. Hier zeigten die Spieler noch einmal Moral und kämpften, stemmten sich gegen die Niederlage. In diese Druckphase fiel der Anschlusstreffer durch einen sehr schönen Weitschuss ins rechte Dreiangel. Das gab noch einmal Auftrieb und mit etwas mehr Cleverness und Glück hätte durchaus ein weiteres Tor fallen können. Leider fiel bereits drei Minuten später das entscheidende 4:1 und beendete die Drangperiode von Einsiedel.

Leider konnte das Team nicht in Bestbesetzung antreten; zwei Leistungsträger fehlten krankheitsbedingt. Außerdem litten zwei weitere Spieler unter starkem Heuschnupfen, so dass sehr bald die Luft fehlte, was weitere Umstellungen in der Mannschaft erforderte. Ungünstig, dass nur ein Wechselspieler (gegenüber sechs der USG) bereit stand, was sich bei der großen Hitze natürlich zusätzlich negativ bemerkbar machte.

Schade, dass die Mannschaft nicht in der besten Besetzung auflaufen konnte und auch nicht den allerbesten Tag „erwischte“, sonst wäre sicherlich auch gegen eine Spitzenmannschaft der Kreisliga mehr „drin gewesen“. Dennoch soll fairerweise festgestellt werden, dass die USG letztendlich verdient gewann, zumal sie noch viermal den Pfosten traf und Schlussmann Lino Schuffenhauer eine sehr gute Partie ablieferte.

Torfolge

1:0 05. Min ein durchlaufender Spieler wurde nicht konsequent genug attackiert
2:0 26. Min Direkter Freistoß aus 12 m (Mittelposition)
3:0 28. Min drei Gegner spielten sich in der Mitte durch

3:1 50. Min Simon Richter mit herrlichem Schuss aus ca. 12 m ins rechte obere Eck
4:1 43. Min nach einem Freistoß, der zunächst abgewehrt wurde, verlor die Abwehr
die Übersicht und ließ einen Gegner von halblinks frei zum Schuss
kommen

Weiteres Spiel

SV eiche Reichenbrand 1 - SG Handwerk Rabenstein 1   2:1

Das Finale lautet somit  SV Eiche Reichenbrand 1 - USG 1

Nächste Spiele

23.06.18 – nachmittags
Fassbrausecup Sportplatz Einsiedel

06.-09.08.18
Vorbereitungstrainingslager Radebeul


09.06.2018
Brl

02.06.2018 – D1 Saisonfinale

Kategorie : D-Junioren

Textima Chemnitz - SV Viktoria Einsiedel 1 1:4 (1:2)

Im letzten Meisterschaftsspiel der Saison ließ einem der Eindruck nicht los, dass es langsam gut tut, dass die Punktspielrunde vorbei ist. „Die Luft“ scheint raus zu sein. Zwar war es wieder warm, zwar war der eine oder andere Feldspieler angeschlagen und musste sich etwas schonen – auch die letzten zweistelligen Siege führten wohl zum Nachlassen der Konzentration – dennoch zeigte die Mannschaft trotz des klaren Sieges nicht ihr wahres Leistungsvermögen.

Lange dauerte es bis das Führungstor erzielt werden konnte. Zuvor hatte sich die Mannschaft mit einiger Mühe des Gegners zu erwehren, der durchaus mutig einen schönen Angriffsfußball zeigte und mit mehreren Fernschüssen, die entweder über den Kasten gingen oder vom sicheren Lino Schuffenhauer entschärft wurden, die Einsiedler ein ums andere Male in Bedrängnis brachte. Schnell vorgetragene Angriffe, teilweise in Überzahl, da Viktoria sich oft zu viel Zeit ließ, den Rückwärtsgang einzulegen, ließen Böses erahnen. Zum Glück stand im Zentrum der Abwehr ein sicherer Toni Wächtler, der oftmals im 1:1-Spiel weitere Gegentore verhinderte. Kurz vor der Pause war es dennoch passiert, der Ausgleich erfolgte ebenfalls mit einem Weitschuss. Glücklicherweise konnte Viktoria postwendend das erneute Führungstor erzielen.

Der psychologisch wichtige Führungstreffer und die deutliche Pausenansprache zeigten in der 2. Hälfte dann doch Wirkung. Einsiedel beherrschte den Gegner weitgehend, der nun weitaus seltener vor dem eigenen Kasten auftauchte. In der Gegenrichtung fielen noch zwei Tore, die ein dem Spielverlauf entsprechendes Endresultat erbrachten.

Ein weiterer Sieg, der die herausragende Saisonbilanz vervollständigte; aber ein Spiel, bei dem Viktoria bei weitem nicht sein vorhandenes Potenzial ausschöpfte. Im Pokalhalbfinale gegen USG Chemnitz ist eine deutliche Steigerung erforderlich, um eine Chance auf das Weiterkommen, heißt Erreichen des Endspiels, zu besitzen.

Torfolge

0:1   15. Min  Dennis Claußner nach Pass von Johann Markert, der fast über
                       das gesamte Spielfeld lief
1:1   28. Min  Schrägweitschuss von halblinks
1:2   29. Min  Simon Richter nach Pass von Tim Tanneberger

1:3   38. Min Simon Richter nach Pass von Nick Gläser
1:4   43. Min Simon Richter nach Pass von Nick Gläser

Weitere Spiele

Adorf/Klaffenbach  - Eiche 2           4:0

Handwerk 2             - Blau-Weiß    2:2

VTB 2                       - VfL                4:1

Tabelle

Platz

Mannschaft

Sp.Spiele

G

U

V

Torv.Torverhältnis

Tordifferenz

Pkt.Punkte

 

1.

SV Viktoria 03 Einsiedel 1

16

15

0

1

103 : 17

86

45

 

2.

SpG SG Handwerk 2/​CSV Siegmar

16

8

3

5

54 : 36

18

27

 

3.

SpVgg. Blau-Weiß Chemnitz

16

7

5

4

68 : 36

32

26

 

4.

FV Blau-Weiß Röhrsdorf

16

8

2

6

32 : 44

-12

26

 

5.

SpG Textima/​Kleinolbersdorf-Altenhain

16

7

2

7

44 : 39

5

23

 

6.

VTB Chemnitz 2

14

6

2

6

35 : 46

-11

20

 

7.

VfL Chemnitz

16

4

1

11

33 : 74

-41

13

 

8.

SpG SV Adorf /​Klaffenbach

14

4

0

10

30 : 67

-37

12

 

9.

SV Eiche Reichenbrand 2

16

3

1

12

19 : 59

-40

10

Nächste Spiele

09.06.18 – 10:00 Uhr, Jahnkampfbahn Fürstenstraße (Kunstrasen)
USG Chemnitz 1 – Viktoria Einsiedel 1 (Pokalhalbfinale)

24.06.18 – Pokalendspiel (nur bei Gewinn Halbfinale relevant)

23.06.18 – nachmittags
Fassbrausecup Sportplatz Einsiedel

06.-09.08.18
Vorbereitungstrainingslager Radebeul


04.06.2018
Brl

Platz

Mannschaft

Sp.Spiele

G

U

V

Torv.Torverhältnis

Tordifferenz

Pkt.Punkte

 

1.

SV Viktoria 03 Einsiedel 1

SV Viktoria 03 Einsiedel 1

16

15

0

1

103 : 17

86

45

 

2.

SpG SG Handwerk 2/CSV Siegmar

SpG SG Handwerk 2/​CSV Siegmar

16

8

3

5

54 : 36

18

27

 

3.

SpVgg. Blau-Weiß Chemnitz

SpVgg. Blau-Weiß Chemnitz

16

7

5

4

68 : 36

32

26

 

4.

FV Blau-Weiß Röhrsdorf

FV Blau-Weiß Röhrsdorf

16

8

2

6

32 : 44

-12

26

 

5.

SpG Textima/Kleinolbersdorf-Altenhain

SpG Textima/​Kleinolbersdorf-Altenhain

16

7

2

7

44 : 39

5

23

 

6.

VTB Chemnitz 2

VTB Chemnitz 2

14

6

2

6

35 : 46

-11

20

 

7.

VfL Chemnitz

VfL Chemnitz

16

4

1

11

33 : 74

-41

13

 

8.

SpG SV Adorf /Klaffenbach

SpG SV Adorf /​Klaffenbach

14

4

0

10

30 : 67

-37

12

 

9.

SV Eiche Reichenbrand 2

SV Eiche Reichenbrand 2

16

3

1

12

19 : 59

-40

10

26.05.2018 – D1 wieder mit Kantersieg

Kategorie : D-Junioren

SV Viktoria Einsiedel 1 – VTB Chemnitz 2 15:0 (4:0)

Im letzten Heimspiel der Saison zeigten die D1-Junioren noch einmal, was in ihnen steckt. 15 Tore und hinten „zu Null“ spricht eine deutliche Sprache. Dabei hatte die Mannschaft mit mehr Gegenwehr gerechnet, denn im Hinspiel gewann Viktoria nur sehr knapp. Dabei begann es auch wirklich schwierig, denn in den ersten 20 Minuten war das Spiel sehr ausgeglichen. VTB kam einige Male gefährlich vor das Einsiedler Tor, der Gastgeber dagegen tat sich schwer überhaupt zu Chancen zu kommen. So war das Führungstor fast schon eine Erlösung. Es entfachte gleichzeitig das erforderliche Selbstvertrauen, mutig und konsequent den eigenen Torerfolg zu suchen. Das Resultat: Eine klare Führung zur Pause, mit der man zunächst nicht rechnen konnte.

In der zweiten Hälfte „rissen dann alle Dämme“. Die Tore vielen einmal regelmäßig, einmal so schnell hintereinander, dass man beim Protokollieren des einen bereits das nächste Tor verpasste. Jetzt klappte auch das Zusammenspiel gut, wobei eine „scharfe Waffe“ der Durchbruch auf dem Flügel mit präziser Eingabe nach innen direkt vor das Tor war, was vielfach zum Erfolg führte. Herauszuheben auch zwei Hackentore von Simon Richter und Juliano Enger sowie weitere Pfostenschüsse, aber auch sehr schöne Freistöße. Spielerisch ist positiv zu bemerken, dass einige Angriffe über drei bis vier Stationen direkt zum Torerfolg führten, also durchaus keine Zufallsprodukte waren.

Der Gegner war nun physisch (VTB hatte keinen Auswechsler zur Verfügung – und dies bei sehr warmem Wetter) und psychisch (infolge der Torflut) am Ende und konnte nicht mehr mithalten. Dennoch hoch anzurechnen, dass VTB auch kurz vor Spielende noch einige Konter initiierte, die aber letztlich abgewehrt werden konnten.

Wieder ein sehr schöner Erfolg einer sehr guten Mannschaft, der jedoch richtig eingeordnet werden sollte, denn der Maßstab bei jedem noch ausstehendem Spiel ist das Pokalhalbfinale am 09.06.18, wo ein Gegner auf Viktoria wartet, der in der Kreisliga den zweiten Platz belegt. Dennoch spielt die Mannschaft derzeit so gut, dass sie auch dort für eine Überraschung gut sein könnte.

Prima, dass die Elternfangemeinde wiederum so zahlreich anwesend war.

Tore

Simon Richter          5
Juliano Enger          4
Nick Gläser               3
Tim Tanneberger     2
Johann Markert       1

Weitere Spiele

Blau-Weiß    - Textima                     3:2
VfL                - Röhrsdorf                  1:2
Eiche 2          - Handwerk 2                1:1
               

Tabelle

Platz Mannschaft Sp.Spiele G U V Torv.Torverhältnis Tordifferenz Pkt.Punkte
  1.

SV Viktoria 03 Einsiedel 1

15 14 0 1 99 : 16 83 42
  2.

SpG SG Handwerk 2/​CSV Siegmar

15 8 2 5 52 : 34 18 26
  3.

FV Blau-Weiß Röhrsdorf

15 8 2 5 31 : 42 -11 26
  4.

SpVgg. Blau-Weiß Chemnitz

15 7 4 4 66 : 34 32 25
  5.

SpG Textima/​Kleinolbersdorf-Altenhain

14 6 2 6 41 : 34 7 20
  6.

VTB Chemnitz 2

13 5 2 6 31 : 45 -14 17
  7.

VfL Chemnitz

15 4 1 10 32 : 70 -38 13
  8.

SV Eiche Reichenbrand 2

15 3 1 11 19 : 55 -36 10
  9.

SpG SV Adorf /​Klaffenbach

13 3 0 10 26 : 67 -41 9
               

Nächste Spiele

02.06.18 -10:30 Uhr – Erfenschlag
Textima Chemnitz - Viktoria Einsiedel 1, gegen 17:30 Jahresabschluss in Einsiedel

09.06.18 – 10:00 Uhr, Jahnkampfbahn Fürstenstraße (Kunstrasen)
USG Chemnitz 1 – Viktoria Einsiedel 1 (Pokalhalbfinale)

16.06.18 – Pokalendspiel (nur bei Gewinn Halbfinale relevant)

23.06.18 – nachmittags
Fassbrausecup Sportplatz Einsiedel
entfällt bei Erreichen des Endspiels

06.-09.08.18
Vorbereitungstrainingslager Radebeul


26.05.2018
Brl

 

D1 Spielstark in Röhrsdorf

Kategorie : D-Junioren

05.05.2018 – Mit Spielkultur

FV Blau Weiß Röhrsdorf - SV Viktoria Einsiedel 1 0:6 (0:4)

Am Samstag, um 10.15 Uhr, machte sich die Einsiedler D1 auf den Weg zum Auswärtsspiel nach Röhrsdorf. Die Anreise war sehr beschwerlich. Stau wo hin man schaute. So sind die Jungs erst 20 min. vor Anpfiff angekommen. Fix umziehen, kurze „prachtvolle“ Erwärmung und schon ging die Post ab.

Die Jungs hatten die Ansprache geschnallt und nahmen sofort das Heft des Handelns an sich. Es wurde schön miteinander kombiniert und bis zur Halbzeit hatten wir das Spiel auf allen Positionen gut im Griff. Unser Torwart strahlte Ruhe und Souveränität aus. Die Abwehr um Toni stand sattelfest und lies nix zu. Bis zur Halbzeit wurden 4 Tore erzielt. Toni eröffnete dabei mit satten Schuss aus gut 20 Metern den Torreigen. Simon und 2 mal Nick schraubten das Resultat hoch, bis zum Halbzeitstand von 4:0. Es gab bis dahin wenige Kritikpunkte. Allerdings fehlte es doch ab und an an der Passgenauigkeit. Die Röhrsdorfer Jungs wehrten sich nach Kräften und konnten doch recht geschickt ein Debakel verhindern.

In der 2. Halbzeit wurde der Gang etwas herausgenommen. Viele Wechsel auf den Positionen waren natürlich hinderlich für ein fortlaufend flüssiges Spiel. Der Kräfteverschleiß bei unseren angeschlagenen Spielern, Johann und Oliver, war aber unübersehbar. Dennoch konnten Juliano, der heute ein ausgezeichnetes Spiel ablieferte und Simon, dem Sieg noch 2 Tore hinzufügen. Ein klarer eindeutiger Sieg der Viktoria der zu keiner Zeit in Gefahr war. Viel Spielkultur, mit wunderbaren Ballstafetten, waren heute der Unterpfand zum Sieg.

Auch heute waren wieder zahlreiche Eltern mit vor Ort. Die Unterstützung ganz toll. Dafür ein großes Lob und Danke.

Torfolge

            0:1  6.  min. Toni Weitschuss aus dem Mittelfeld direkt ins Tor

0:2 12. min. Simon Richter nach Pass von Tim Tanneberger
0:3 21. min. Nick Gläser auf Zuspiel von Dennis Claußner
0:4 28. min .Simon Richter bedient Nick Gläser der satt vollendet
0:5 36. min. Simon Richter mit Übersicht auf Juliano Enger
0:6 47. min. Simon Richter vollendet nach starken Zuspiel von Dennis Claußner

Tabelle

Platz

Team

Spiele

Punkte

Tor +

Tor -

Differenz

1

SV Viktoria 03 Einsiedel 1

14

39

84

16

+66

3

FV Blau Weiß Röhrsdorf

14

23

29

41

-12

2

SpG Handwerk Rabenstein 2, CSV Siegmar

14

25

51

33

18

4

Spvvg Blau Weiß Chemnitz 02

13

21

62

31

+31

6

SpG Textima - Kleinolbersdorf, Altenhain

12

19

38

30

+8

5

VTB Chemnitz 2

12

17

31

30

+1

8

SV Eiche Reichenbrand 2

14

9

18

54

-36

9

SpG  SV Adorf, Klaffenbach

13

9

26

67

-41

7

VfL Chemnitz

14

13

31

68

-37

             

Weitere Spiele

Textima - Eiche 1:0

VTB 2 - Blau-Weiß 0:4

Handwerk 2 - Adorf 5:1

Weitere Aufgaben

Mittwoch 9.5.2018 Testspiel auf Großfeld

Anstoß in Einsiedel ist 17.30.

Der Gegner: Sportfreunde Süd

Samstag 26.5. letztes Heimspiel gegen VTB 2

Samstag 2.6 letztes Spiel der Meisterschaft bei Textima Chemnitz

Samstag 2.6 Abschluss Grillparty im Biergarten

Es folgt bei bekanntgabe noch das Pokal Halbfinale.

05.05.2018
I.S.

D1 mit Kantersieg zu Null

Kategorie : D-Junioren

01.05.2018 – Kantersieg im Pokal

SV Viktoria Einsiedel 1 – SpG Wittgensdorf/Herrenhaide
23:0 (10:0)

Im Viertelfinale des Kreispokals Chemnitz hatte es die D1 von Viktoria mit der SpG Wittgensdorf/Herrenhaide zu tun. Es war eine gehörige Portion Respekt vorhanden, denn der Gegner spielt schließlich eine Spielklasse höher als die Einsiedler.

Dennoch war nach weniger als 5 min der Respekt wie weggeblasen, denn da führrte die Viktoria bereits mit 2:0 und es wurde ersichtlich, dass der Gastgeber eine große Überlegenheit präsentierte, was sich, teilweise im Minutentakt, in einer ständig steigenden Torausbeute bemerkbar machte. Die Mannschaft spielte „wie aus einem Guss“. Eine absolut sichere Abwehr, ein überlegenes stets präsentes Mittelfeld und torhungrige Angreifer ließen dem Gast keinerlei Chance. Oft im Training geübt und taktisch gefordert, gab es Ballstafetten und Doppelpässe am laufenden Band, so dass der Gegner regelrecht schwindlig gespielt wurde. Nahezu jeder Ball wurde im Mittelfeld oder sogar bereits am gegnerischen Strafraum abgefangen – und schon rollte die nächste Angriffswelle gegen das Wittgensdorfer Tor. So kam bis zur Pause sogar das 2-stellige Zwischenergebnis zustande.

Wer annahm, der Gast würde in der 2. Halbzeit ein Debakel vermeiden und mehr Widerstand leisten wollen, hatte nicht mit dem Torhunger der Viktoria-Spieler gerechnet. Die Überlegenheit wurde noch deutlicher, fast jeder kleine Fehler des Gastes wurde sofort bestraft. So kam am Ende ein Rekordergebnis heraus, das so bald nicht wieder erreicht werden wird (Simon Richter erzielte allein neun Treffer). Es war ein leichtes Trainingsspiel, wobei das Ergebnis noch weitaus höher hätte ausfallen können, denn 6x rettete Latte oder Pfosten und, es klingt unglaublich, aber eine Vielzahl von Chancen wurde noch leichtfertig vergeben, was allerdings bei dem Spielstand unerheblich war.

Ein toller Sieg einer Klassemannschaft, gegen einen allerdings erschreckend schwachen Gegner. So gesehen, sollte der Sieg nicht überbewertet werden, denn im nun erreichten Halbfinale wartet mit Sicherheit ein weitaus schwererer Gegner auf die Mannschaft.

Unser Dank richtet sich heute natürlich auch an die Eltern, welche geschlossen am Spieltag angefeuert haben und zum gelingen eines tollen Kuchenbasar zum Maibaumsetzen beigetragen haben. Sei es als Bäcker oder auch Verkäufer der vielen Leckereien. Es hat sich wieder gezeigt das auf die D1 der Viktoria zu 100 % Verlass ist. Vielen Dank.

Torschützen

Simon Richter 9
Johann Marklert 3
Tim Tanneberger 2
Nick Gläser 2
Niklas Dittmar 2
Juliano Enger 2
Dennis Claußner 1
Eigentore: 2

Weitere Spiele

USG 1 - TSV IFA   4:0

Lok Chemnitz - Handwerk 1    am 2.5

Eiche 1 - Adelsberg  am 2.5

Nächstes Spiel

05.05.18 – 11:30 Uhr
Blau-Weiß Röhrsdorf – Viktoria Einsiedel 1

09.05.18 – 17:30 Uhr, Sportplatz Einsiedel
Viktoria Einsiedel 1 – Sportfreunde Süd (C-Junioren); Testspiel

16.05.18 – 17:30 Uhr
Pokalspiel (Halbfinale)

26.05.18 – 10:30 Uhr – Sportplatz Einsiedel
Viktoria Einsiedel 1 – VTB Chemnitz

02.06.18 -10:30 Uhr – Erfenschlag
Textima Chemnitz - Viktoria Einsiedel 1, anschließend Jahresabschluss in Einsiedel

16.06.18 – Pokalendspiel (nur bei Gewinn Halbfinale relevant)

23.06.18 – nachmittags
Fassbrausecup Sportplatz Einsiedel

06.-09.08.18
Vorbereitungstrainingslager Radebeul

01.05.2018
Brl

 

D1 wurde frühzeitig Meister.

Kategorie : D-Junioren

21.04.2018 – D1 ist Kreismeister !

VfL Chemnitz - SV Viktoria Einsiedel 1 1:10 (1:5)

Drei Spieltage vor Ende der Rückserie gelang es den D1-Junioren mit dem Sieg gegen VfL bereits vorfristig den Kreismeister-Titel zu sichern. Ein großartiger Erfolg für den Verein, den es lange nicht zu feiern gab.

Eine großartige Mannschaft, die den Titel vollkommen verdient überlegen gewann und die in allen Belangen die anderen Mannschaften übertraf. Nur eine einzige Niederlage, bei Schnee und Frost musste die D1 hinnehmen; sie schoss die meisten Tore und musste die wenigsten hinnehmen. Gratulation und vielen Dank an die Mannschaft, die auch die Früchte ihrer ausgezeichneten Trainingsbereitschaft erntete. Dank auch an die Eltern, die ihren Kindern beste Voraussetzungen schuf und auch beim Anfeuern stets präsent war.

Das Spiel gegen VfL verlief so überlegen, wie es das Ergebnis ausdrückt. Obwohl man zwischenzeitlich den Ausgleich hinnehmen musste, ließ sich Einsiedel nicht beeindrucken und spielte das Match souverän zu Ende. In jeder Halbzeit fielen je fünf Tore, selten geriet das eigene Tor in Gefahr; die gesamte Abwehr beherrschte den Gegner meist sicher.

Trainer, Eltern und der Verein können stolz auf diese Mannschaft sein, die in den letzten drei Spielen 28 Tore erzielte.

Torfolge

            0:1 06. Min Johann Markert erkämpfte sich nach Pass von Niklas Dittmar den Ball
und vollendete sicher

1:1 10. Min durch die gesamte Abwehr fand der Ball den Weg ins Tor
1:2 15. Min Simon Richter nach Pass von Tim Tanneberger
1:3 19. Min Simon Richter nach Pass von Juliano Enger, der einen guten Einwurf
von Niklas Dittmar sofort weiter leitete
1:4 21. Min Juliano Enger nach Pass von Simon Richter, der sich den Ball im
Mittelfeld erkämpfte
1:5 30. Min Simon Richter mit Direktschuss nach Pass von Dennis Claußner

1:6 32. Min Johann Markert nach Pass von Simon Richter
1:7 33. Min Johann Markert nach Pass von Nick Gläser und Dennis Claußner
1:8 47. Min Tim Tanneberger nach Pass von Dennis Claußner
1:9 56. Min. Juliano Enger nach abgeprallten Schuss von Tim Tanneberger
1:10 59. Min Nick Gläser auf Pass von Simon Richter, der den Ball mit tollem Einsatz
noch vor der Außenlinie erkämpfte

Nachtrag vom 18.04.2018 – Überzeugender Sieg

SV Viktoria Einsiedel 1 – Handwerk 2 9:3 (3:1)

Im Nachholspiel war die Mannschaft von Handwerk 2 zu Gast – immerhin zu diesem Zeitpunkt Tabellennachbar. Hier einen Sieg gegen einen direkten Mitkonkurrenten zu erzielen war enorm wichtig, um bei den Rivalen gar nicht erst Hoffnung aufkommen zu lassen, die Viktoria evtl. doch noch abzufangen.

Doch in Führung gingen nach 5 min prompt die Gäste. Doch da zeigte sich, dass die Mannschaft auch mental im Verlaufe der Saison gewachsen ist. Der Rückstand lähmte nicht, sondern wirkte als Wachmacher. Drei Tore bis zur Pause gaben die erforderliche Sicherheit, um in der 2. Halbzeit so richtig aufzutrumpfen. Was nun kam, ist mit Fug und Recht als Meisterstück zu bezeichnen. Viktoria spielte wie aus einem Guss; Angriff auf Angriff rollte auf das gegnerische Tor, aber nicht nur blind nach vorne geschlagen, sondern wirklich im Zusammenspiel über mehrere Stationen, mit kluger Platzaufteilung, mit tollen Pässen in den freien Raum und – diesmal auch mit einer sehr guten Chancenverwertung.

Dies war das beste Spiel der Saison! Da spielte es auch keine Rolle mehr, dass bei nachlassender Konzentration noch Gegentore in Kauf genommen werden mussten.
Herauszuheben: Simon Richter mit acht Toren und Tim Tanneberger mit sehr viel Übersicht im Mittelfeld und tollen Pässen.

Torfolge

            0:1 05. Min ein gegnerischer Spieler stand völlig frei im Strafraum und vollendete

1:1 11. Min Simon Richter im Alleingang von rechts hinten, ins kurze Eck
geschossen
2:1 16. Min Juliano Enger im Nachschuss nach Flanke von Johann Markert
3:1 21. Min Simon Richter nach Pass von Tim Tanneberger

4:1 31. Min Simon Richter nach Pass von Tim Tanneberger
5:1 32. Min Simon Richter nach tollem Pass in die Tiefe durch Tim Tanneberger
5:2 40. Min Strafstoß
6:2 41. Min Simon Richter nach Pass von Tim Tanneberger
7:2 43. Min Simon Richter nach Pass von Juliano Enger
8:2 45. Min. Simon Richter verwertete einen Abpraller
9:2 49. Min Simon Richter, der den Ball mit tollem Einsatz im Strafraum erkämpfte
9:3 56. Min ein gegnerischer Spieler lief durch die ganze Mannschaft durch

Weitere Spiele

Textima - Adorf / Klaffenbach 5:1

VTB 2 - Handwerk 2     0:1

Röhrsdorf - Eiche 2     5:1

Tabelle

Platz

Team

Spiele

Punkte

Tor +

Tor -

Differenz

1 SV Viktoria 03 Einsiedel 1 13 36 78 16 +62
2 FV Blau Weiß Röhrsdorf 12 20 26 33 -7
3 SpG Handwerk Rabenstein 2,  Siegmar 12 19 43 32 +11
4 Spvvg Blau Weiß Chemnitz 02 11 18 56 28 +28
5 SpG Textima - Kleinolbersdorf, Altenhain 10 16 37 27 +10
6 VTB Chemnitz 2 10 14 27 25 +2
7 SV Eiche Reichenbrand 2 11 9 16 45 -29
8 SpG  SV Adorf, Klaffenbach 11 9 22 57 -35
9 VfL Chemnitz 12 7 22 64 -42

Nächstes Spiel

01.05.18 – 11:00 Uhr Sportplatz Einsiedel
Pokalspiel gegen Wittgesdorf/Herrenhaide (Viertelfinale)

21.04.2018
Brl

 

Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information

einsiedler1bbedellangsieber1

Ranking bookmakers sites
Free Themes | bigtheme.net