Articles in Category: D-Junioren

D Junioren mit wichtigem Heimsieg

Kategorie : D-Junioren

2:0 im Kellerduell gegen Handwerk

 

Im dritten Heimspiel der Saison wollten die D-Junioren ihren ersten Kreisliga-Heimsieg landen. Wie leider schon traurige Gewohnheit mussten wir dafür erneut auf mehrere Stammkräfte verzichten. Dennoch war das Ziel gegen das Tabellenschlusslicht aus Rabenstein klar. Dass man nach drei Niederlagen in Folge jedoch nicht gerade vor Selbstvertrauen strotzt ist absolut verständlich und so ist wenig verwunderlich, dass die Mannschaft zu Beginn nervös, fahrig und viel zu hektisch agierte. Auch wenn es nur die Kreisliga Chemnitz ist, hatten die ersten Minuten schon ein bisschen was von Abstiegskampf :D

 

Beide Mannschaften schienen mehr auf das Verhindern eines Gegentores bedacht. Die Gäste standen tief und probierten es viel mit langen Bällen und trotz der Umstellung von 3 auf 2 Abwehrspieler zu Gunsten eines zusätzlichen Mittelfeldspielers gelang es uns erst einige Minuten vor der Pause etwas Druck zu entwickeln. Zunächst allerdings erfolglos.

 

Nach torloser erster Halbzeit bestimmten wir im zweiten Durchgang mehr und mehr das Spielgeschehen und wurden belohnt. Obwohl häufig der letzte Pass oder Abschluss nicht gelangen, blieben die Jungs dran, setzten ständig nach und schließlich erlöste Elias Mannschaft und Fans mit einem sehenswerten Schuss zur Führung. Wenig später erhöhte Noah überlegt zum 2:0 und somit zum Endstand.

 

Fazit:

 

Einsatz und Laufbereitschaft haben heute bei allen gestimmt und am Ende stehen 3 verdiente Punkte und ein Erfolgserlebnis! Wermutstropfen des Tages ist die Verletzung von Chewe, der sich den linken Arm (an-)gebrochen hat. Gute Genesung von allen!

 

D mit unglücklicher Heimniederlage

Kategorie : D-Junioren, D2-Junioren

3 späte Gegentore nach 2:1-Führung

 

Auch zum zweiten Heimspiel der Saison mussten die D-Junioren wieder auf einige Spieler verzeichten. Dank zwei Wochen spielfrei konnten zwar auch einige Verletzungen auskuriert werden, doch diesmal fehlte u.a. mit Timon der bisher erfolgreichste Torschütze der Mannschaft krankheitsbedingt.

 

Es entwickelte sich von Beginn an ein spannendes und gutklassiges Spiel, bei dem beide Mannschaften zunächst daran interessiert waren, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Während die Gäste aus Adelsberg viel vorm eigenen Tor quer spielten, um dann vereinzelt möglichst schnell in die Spitze zu spielen, gelang es uns insgesamt gut das Spielgeschehen in die gegnerische Hälfte zu verlagern und Torgefahr zu erzeugen. Für den verdienter Führungstreffer musste allerdings wieder mal ein Eckball herhalten, den Nelio einköpfte. Kurz vor der Halbzeit brachte leider ein Abstauber den überraschenden Ausgleich, nachdem niemand dem von Finn gehaltenen Fernschuss nachsetzte.

 

Auch nach dem Seitenwechsel hatten wir deutlich mehr vom Spiel und erarbeiteten uns zahlreiche gute Chancen, welche leider allesamt ungenutzt blieben. Erst ein herrlicher direkt verwandelter Freistoß von Luca-Joel brachte uns wieder in Führung. Leider sollten sich die vielen verpassten Gelegenheiten rächen. Nachdem wir zunächst noch einmal Glück hatten, dass die Gäste das leere Tor nicht trafen, war es ein halb abgerutschter Fernschuss, der mit Hilfe der Latte zum 2:2 im Tor landete. Ein Kopfballtor und ein weiterer ungestörter Fernschuss brachte die Gäste dann auf die Siegerstraße.

 

Alles in allem gibt es außer dem Ergebnis (und vielleicht der Chancenverwertung) nicht wirklich etwas zu kritisieren. Die Jungs haben gut gespielt, sind viel gelaufen und haben gekämpft – und das mit erneut nur einem Wechsler. Schade, dass am Ende vielleicht ein paar Körner gefehlt haben, aber wir wussten dass es eine wahnsinnig schwere Saison wird aus der wir viel lernen werden.

 

Gut so, Jungs und weiter so!

D-Jugend mit gelungenem Kreisliga-Debüt

Kategorie : D-Junioren

6:1 Sieg bei Eiche trotz Personalproblemen

Die Voraussetzungen beim ersten Kreisligaauftritt einer Einsiedler D-Jugend nach mindestens mehr als 10 Jahren hätten ungünstiger kaum sein können. Mit Nelio, Tom und Sascha fehlten beim Auswärtsspiel bei Eiche Reichenbrand gleich drei Stammspieler verletzt und der einzige Wechsler Malik war ebenfalls angeschlagen und eigentlich nur zur Not einsatzfähig. Somit musste Chewe in seinem ersten D-Spiel überhaupt gleich von Beginn an ran. Dabei machte er sein Sache mehr als ordentlich, allerdings musste er noch vor der Pause nach einem Foulspiel den Platz verletzt verlassen und schon musste Malik ran. Allerdings ließen sich die Jungs wie schon so oft in der Vorsaison von all dem nicht aus der Ruhe bringen.

Von Beginn an hatten wir zwar ein paar mehr Spielanteile, zu echten Chancen aus dem Spiel heraus kamen wir allerdings kaum. Zum Glück gibt es ja aber Standartsituationen. Nach 14 Minuten köpfte Timon eine Elias-Ecke zur 1:0 Führung ein. Eine weitere Elias-Ecke verwandelte kurz vor der Halbzeit der Gegner zum 2:0. So ging es auch nach dem Wechsel weiter. Diesmal war es ein Luca-Joel-Freistoß den erneut Timon einköpfte. Von da an kombinierten wir auch sicherer. Nur wenig später vollendete Noah einen schönen Angriff zum 0:4. Nach dem 1:4 Anschlusstreffer in der 52. schöpften die Gastgeber nochmal Hoffnung, doch quasi im Gegenzug war es erneut Timon, der den alten Abstand wiederherstellte. Keine zwei Minuten später setzte sich Jannes über links durch, legte zurück und mit seinem vierten Treffer an diesem Tag erzielte Timon den 1:6 Endstand.

Somit stand am Ende ein auch in der Höhe verdienter Auswärtssieg und die ersten 3 Kreisligapunkte, was so direkt nicht zu erwarten war. Grundstein dafür war – neben diesemal richtig guter Chancenverwertung – wieder einmal eine tolle kämpferische und geschlossene Manschaftsleistung!!

Glückwunsch, Jungs! 

Aufstellung: Finn – Jannes, Luca-Joel (MK), Noah – Kolya, Timon – Elias, Chewe (22., Malik) 

D1 Aus im Halbfinale des Pokal

Kategorie : D-Junioren

USG 1, ein machbarer Gegner. Aber es passte zuwenig.

09.06.2018 – Aus im Halbfinale

USG Chemnitz 1 - SV Viktoria Einsiedel 1 4:1 (3:0)

Das lang erwartete Pokalhalbfinale, das bei der USG, wieder einmal bei brütender Hitze, auf dem Rasenplatz stattfand, hatte für die Einsiedler D1 leider nicht das erhoffte Happy End. Letztendlich verlor man relativ klar, und das nicht einmal unverdient.

Viktoria konnte von Anfang an dem Spiel nicht den eigenen Stempel aufdrücken, wurde mehrfach mit 4…5 Spielern berannt. Schnell fiel das 0:1 als ein durchlaufender Spieler nicht konsequent genug angegriffen wurde. Dennoch stabilisierte sich das Spiel der Viktoria danach. Die Abwehr stand gut und im Feld war man nahezu gleichwertig. Für richtige Großchancen reichte es allerdings nicht. Auch wurde zu wenig geschossen; die Spieler gelangten einfach nicht in die richtige Schussposition. Leider musste Einsiedel kurz vor der Halbzeitpause noch zwei Gegentore hinnehmen, was bereits eine gewisse Vorentscheidung bedeutete.

Die 2. Hälfte verlief noch offener, jedoch reichte die Durchschlagkraft des Angriffs nicht, um die USG permanent in Schwierigkeiten zu bringen. Als die Mannschaft merkte, dass sie durchaus mithalten konnte, kam die beste Zeit der Viktoria. Leider dauerte diese nur ca. 10 Minuten. Hier zeigten die Spieler noch einmal Moral und kämpften, stemmten sich gegen die Niederlage. In diese Druckphase fiel der Anschlusstreffer durch einen sehr schönen Weitschuss ins rechte Dreiangel. Das gab noch einmal Auftrieb und mit etwas mehr Cleverness und Glück hätte durchaus ein weiteres Tor fallen können. Leider fiel bereits drei Minuten später das entscheidende 4:1 und beendete die Drangperiode von Einsiedel.

Leider konnte das Team nicht in Bestbesetzung antreten; zwei Leistungsträger fehlten krankheitsbedingt. Außerdem litten zwei weitere Spieler unter starkem Heuschnupfen, so dass sehr bald die Luft fehlte, was weitere Umstellungen in der Mannschaft erforderte. Ungünstig, dass nur ein Wechselspieler (gegenüber sechs der USG) bereit stand, was sich bei der großen Hitze natürlich zusätzlich negativ bemerkbar machte.

Schade, dass die Mannschaft nicht in der besten Besetzung auflaufen konnte und auch nicht den allerbesten Tag „erwischte“, sonst wäre sicherlich auch gegen eine Spitzenmannschaft der Kreisliga mehr „drin gewesen“. Dennoch soll fairerweise festgestellt werden, dass die USG letztendlich verdient gewann, zumal sie noch viermal den Pfosten traf und Schlussmann Lino Schuffenhauer eine sehr gute Partie ablieferte.

Torfolge

1:0 05. Min ein durchlaufender Spieler wurde nicht konsequent genug attackiert
2:0 26. Min Direkter Freistoß aus 12 m (Mittelposition)
3:0 28. Min drei Gegner spielten sich in der Mitte durch

3:1 50. Min Simon Richter mit herrlichem Schuss aus ca. 12 m ins rechte obere Eck
4:1 43. Min nach einem Freistoß, der zunächst abgewehrt wurde, verlor die Abwehr
die Übersicht und ließ einen Gegner von halblinks frei zum Schuss
kommen

Weiteres Spiel

SV eiche Reichenbrand 1 - SG Handwerk Rabenstein 1   2:1

Das Finale lautet somit  SV Eiche Reichenbrand 1 - USG 1

Nächste Spiele

23.06.18 – nachmittags
Fassbrausecup Sportplatz Einsiedel

06.-09.08.18
Vorbereitungstrainingslager Radebeul


09.06.2018
Brl

02.06.2018 – D1 Saisonfinale

Kategorie : D-Junioren

Textima Chemnitz - SV Viktoria Einsiedel 1 1:4 (1:2)

Im letzten Meisterschaftsspiel der Saison ließ einem der Eindruck nicht los, dass es langsam gut tut, dass die Punktspielrunde vorbei ist. „Die Luft“ scheint raus zu sein. Zwar war es wieder warm, zwar war der eine oder andere Feldspieler angeschlagen und musste sich etwas schonen – auch die letzten zweistelligen Siege führten wohl zum Nachlassen der Konzentration – dennoch zeigte die Mannschaft trotz des klaren Sieges nicht ihr wahres Leistungsvermögen.

Lange dauerte es bis das Führungstor erzielt werden konnte. Zuvor hatte sich die Mannschaft mit einiger Mühe des Gegners zu erwehren, der durchaus mutig einen schönen Angriffsfußball zeigte und mit mehreren Fernschüssen, die entweder über den Kasten gingen oder vom sicheren Lino Schuffenhauer entschärft wurden, die Einsiedler ein ums andere Male in Bedrängnis brachte. Schnell vorgetragene Angriffe, teilweise in Überzahl, da Viktoria sich oft zu viel Zeit ließ, den Rückwärtsgang einzulegen, ließen Böses erahnen. Zum Glück stand im Zentrum der Abwehr ein sicherer Toni Wächtler, der oftmals im 1:1-Spiel weitere Gegentore verhinderte. Kurz vor der Pause war es dennoch passiert, der Ausgleich erfolgte ebenfalls mit einem Weitschuss. Glücklicherweise konnte Viktoria postwendend das erneute Führungstor erzielen.

Der psychologisch wichtige Führungstreffer und die deutliche Pausenansprache zeigten in der 2. Hälfte dann doch Wirkung. Einsiedel beherrschte den Gegner weitgehend, der nun weitaus seltener vor dem eigenen Kasten auftauchte. In der Gegenrichtung fielen noch zwei Tore, die ein dem Spielverlauf entsprechendes Endresultat erbrachten.

Ein weiterer Sieg, der die herausragende Saisonbilanz vervollständigte; aber ein Spiel, bei dem Viktoria bei weitem nicht sein vorhandenes Potenzial ausschöpfte. Im Pokalhalbfinale gegen USG Chemnitz ist eine deutliche Steigerung erforderlich, um eine Chance auf das Weiterkommen, heißt Erreichen des Endspiels, zu besitzen.

Torfolge

0:1   15. Min  Dennis Claußner nach Pass von Johann Markert, der fast über
                       das gesamte Spielfeld lief
1:1   28. Min  Schrägweitschuss von halblinks
1:2   29. Min  Simon Richter nach Pass von Tim Tanneberger

1:3   38. Min Simon Richter nach Pass von Nick Gläser
1:4   43. Min Simon Richter nach Pass von Nick Gläser

Weitere Spiele

Adorf/Klaffenbach  - Eiche 2           4:0

Handwerk 2             - Blau-Weiß    2:2

VTB 2                       - VfL                4:1

Tabelle

Platz

Mannschaft

Sp.Spiele

G

U

V

Torv.Torverhältnis

Tordifferenz

Pkt.Punkte

 

1.

SV Viktoria 03 Einsiedel 1

16

15

0

1

103 : 17

86

45

 

2.

SpG SG Handwerk 2/​CSV Siegmar

16

8

3

5

54 : 36

18

27

 

3.

SpVgg. Blau-Weiß Chemnitz

16

7

5

4

68 : 36

32

26

 

4.

FV Blau-Weiß Röhrsdorf

16

8

2

6

32 : 44

-12

26

 

5.

SpG Textima/​Kleinolbersdorf-Altenhain

16

7

2

7

44 : 39

5

23

 

6.

VTB Chemnitz 2

14

6

2

6

35 : 46

-11

20

 

7.

VfL Chemnitz

16

4

1

11

33 : 74

-41

13

 

8.

SpG SV Adorf /​Klaffenbach

14

4

0

10

30 : 67

-37

12

 

9.

SV Eiche Reichenbrand 2

16

3

1

12

19 : 59

-40

10

Nächste Spiele

09.06.18 – 10:00 Uhr, Jahnkampfbahn Fürstenstraße (Kunstrasen)
USG Chemnitz 1 – Viktoria Einsiedel 1 (Pokalhalbfinale)

24.06.18 – Pokalendspiel (nur bei Gewinn Halbfinale relevant)

23.06.18 – nachmittags
Fassbrausecup Sportplatz Einsiedel

06.-09.08.18
Vorbereitungstrainingslager Radebeul


04.06.2018
Brl

Platz

Mannschaft

Sp.Spiele

G

U

V

Torv.Torverhältnis

Tordifferenz

Pkt.Punkte

 

1.

SV Viktoria 03 Einsiedel 1

SV Viktoria 03 Einsiedel 1

16

15

0

1

103 : 17

86

45

 

2.

SpG SG Handwerk 2/CSV Siegmar

SpG SG Handwerk 2/​CSV Siegmar

16

8

3

5

54 : 36

18

27

 

3.

SpVgg. Blau-Weiß Chemnitz

SpVgg. Blau-Weiß Chemnitz

16

7

5

4

68 : 36

32

26

 

4.

FV Blau-Weiß Röhrsdorf

FV Blau-Weiß Röhrsdorf

16

8

2

6

32 : 44

-12

26

 

5.

SpG Textima/Kleinolbersdorf-Altenhain

SpG Textima/​Kleinolbersdorf-Altenhain

16

7

2

7

44 : 39

5

23

 

6.

VTB Chemnitz 2

VTB Chemnitz 2

14

6

2

6

35 : 46

-11

20

 

7.

VfL Chemnitz

VfL Chemnitz

16

4

1

11

33 : 74

-41

13

 

8.

SpG SV Adorf /Klaffenbach

SpG SV Adorf /​Klaffenbach

14

4

0

10

30 : 67

-37

12

 

9.

SV Eiche Reichenbrand 2

SV Eiche Reichenbrand 2

16

3

1

12

19 : 59

-40

10

26.05.2018 – D1 wieder mit Kantersieg

Kategorie : D-Junioren

SV Viktoria Einsiedel 1 – VTB Chemnitz 2 15:0 (4:0)

Im letzten Heimspiel der Saison zeigten die D1-Junioren noch einmal, was in ihnen steckt. 15 Tore und hinten „zu Null“ spricht eine deutliche Sprache. Dabei hatte die Mannschaft mit mehr Gegenwehr gerechnet, denn im Hinspiel gewann Viktoria nur sehr knapp. Dabei begann es auch wirklich schwierig, denn in den ersten 20 Minuten war das Spiel sehr ausgeglichen. VTB kam einige Male gefährlich vor das Einsiedler Tor, der Gastgeber dagegen tat sich schwer überhaupt zu Chancen zu kommen. So war das Führungstor fast schon eine Erlösung. Es entfachte gleichzeitig das erforderliche Selbstvertrauen, mutig und konsequent den eigenen Torerfolg zu suchen. Das Resultat: Eine klare Führung zur Pause, mit der man zunächst nicht rechnen konnte.

In der zweiten Hälfte „rissen dann alle Dämme“. Die Tore vielen einmal regelmäßig, einmal so schnell hintereinander, dass man beim Protokollieren des einen bereits das nächste Tor verpasste. Jetzt klappte auch das Zusammenspiel gut, wobei eine „scharfe Waffe“ der Durchbruch auf dem Flügel mit präziser Eingabe nach innen direkt vor das Tor war, was vielfach zum Erfolg führte. Herauszuheben auch zwei Hackentore von Simon Richter und Juliano Enger sowie weitere Pfostenschüsse, aber auch sehr schöne Freistöße. Spielerisch ist positiv zu bemerken, dass einige Angriffe über drei bis vier Stationen direkt zum Torerfolg führten, also durchaus keine Zufallsprodukte waren.

Der Gegner war nun physisch (VTB hatte keinen Auswechsler zur Verfügung – und dies bei sehr warmem Wetter) und psychisch (infolge der Torflut) am Ende und konnte nicht mehr mithalten. Dennoch hoch anzurechnen, dass VTB auch kurz vor Spielende noch einige Konter initiierte, die aber letztlich abgewehrt werden konnten.

Wieder ein sehr schöner Erfolg einer sehr guten Mannschaft, der jedoch richtig eingeordnet werden sollte, denn der Maßstab bei jedem noch ausstehendem Spiel ist das Pokalhalbfinale am 09.06.18, wo ein Gegner auf Viktoria wartet, der in der Kreisliga den zweiten Platz belegt. Dennoch spielt die Mannschaft derzeit so gut, dass sie auch dort für eine Überraschung gut sein könnte.

Prima, dass die Elternfangemeinde wiederum so zahlreich anwesend war.

Tore

Simon Richter          5
Juliano Enger          4
Nick Gläser               3
Tim Tanneberger     2
Johann Markert       1

Weitere Spiele

Blau-Weiß    - Textima                     3:2
VfL                - Röhrsdorf                  1:2
Eiche 2          - Handwerk 2                1:1
               

Tabelle

Platz Mannschaft Sp.Spiele G U V Torv.Torverhältnis Tordifferenz Pkt.Punkte
  1.

SV Viktoria 03 Einsiedel 1

15 14 0 1 99 : 16 83 42
  2.

SpG SG Handwerk 2/​CSV Siegmar

15 8 2 5 52 : 34 18 26
  3.

FV Blau-Weiß Röhrsdorf

15 8 2 5 31 : 42 -11 26
  4.

SpVgg. Blau-Weiß Chemnitz

15 7 4 4 66 : 34 32 25
  5.

SpG Textima/​Kleinolbersdorf-Altenhain

14 6 2 6 41 : 34 7 20
  6.

VTB Chemnitz 2

13 5 2 6 31 : 45 -14 17
  7.

VfL Chemnitz

15 4 1 10 32 : 70 -38 13
  8.

SV Eiche Reichenbrand 2

15 3 1 11 19 : 55 -36 10
  9.

SpG SV Adorf /​Klaffenbach

13 3 0 10 26 : 67 -41 9
               

Nächste Spiele

02.06.18 -10:30 Uhr – Erfenschlag
Textima Chemnitz - Viktoria Einsiedel 1, gegen 17:30 Jahresabschluss in Einsiedel

09.06.18 – 10:00 Uhr, Jahnkampfbahn Fürstenstraße (Kunstrasen)
USG Chemnitz 1 – Viktoria Einsiedel 1 (Pokalhalbfinale)

16.06.18 – Pokalendspiel (nur bei Gewinn Halbfinale relevant)

23.06.18 – nachmittags
Fassbrausecup Sportplatz Einsiedel
entfällt bei Erreichen des Endspiels

06.-09.08.18
Vorbereitungstrainingslager Radebeul


26.05.2018
Brl

 

Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information

einsiedler1bbedellangsieber1

Ranking bookmakers sites
Free Themes | bigtheme.net