D1 mit Kantersieg zu Null

Kategorie : D-Junioren

01.05.2018 – Kantersieg im Pokal

SV Viktoria Einsiedel 1 – SpG Wittgensdorf/Herrenhaide
23:0 (10:0)

Im Viertelfinale des Kreispokals Chemnitz hatte es die D1 von Viktoria mit der SpG Wittgensdorf/Herrenhaide zu tun. Es war eine gehörige Portion Respekt vorhanden, denn der Gegner spielt schließlich eine Spielklasse höher als die Einsiedler.

Dennoch war nach weniger als 5 min der Respekt wie weggeblasen, denn da führrte die Viktoria bereits mit 2:0 und es wurde ersichtlich, dass der Gastgeber eine große Überlegenheit präsentierte, was sich, teilweise im Minutentakt, in einer ständig steigenden Torausbeute bemerkbar machte. Die Mannschaft spielte „wie aus einem Guss“. Eine absolut sichere Abwehr, ein überlegenes stets präsentes Mittelfeld und torhungrige Angreifer ließen dem Gast keinerlei Chance. Oft im Training geübt und taktisch gefordert, gab es Ballstafetten und Doppelpässe am laufenden Band, so dass der Gegner regelrecht schwindlig gespielt wurde. Nahezu jeder Ball wurde im Mittelfeld oder sogar bereits am gegnerischen Strafraum abgefangen – und schon rollte die nächste Angriffswelle gegen das Wittgensdorfer Tor. So kam bis zur Pause sogar das 2-stellige Zwischenergebnis zustande.

Wer annahm, der Gast würde in der 2. Halbzeit ein Debakel vermeiden und mehr Widerstand leisten wollen, hatte nicht mit dem Torhunger der Viktoria-Spieler gerechnet. Die Überlegenheit wurde noch deutlicher, fast jeder kleine Fehler des Gastes wurde sofort bestraft. So kam am Ende ein Rekordergebnis heraus, das so bald nicht wieder erreicht werden wird (Simon Richter erzielte allein neun Treffer). Es war ein leichtes Trainingsspiel, wobei das Ergebnis noch weitaus höher hätte ausfallen können, denn 6x rettete Latte oder Pfosten und, es klingt unglaublich, aber eine Vielzahl von Chancen wurde noch leichtfertig vergeben, was allerdings bei dem Spielstand unerheblich war.

Ein toller Sieg einer Klassemannschaft, gegen einen allerdings erschreckend schwachen Gegner. So gesehen, sollte der Sieg nicht überbewertet werden, denn im nun erreichten Halbfinale wartet mit Sicherheit ein weitaus schwererer Gegner auf die Mannschaft.

Unser Dank richtet sich heute natürlich auch an die Eltern, welche geschlossen am Spieltag angefeuert haben und zum gelingen eines tollen Kuchenbasar zum Maibaumsetzen beigetragen haben. Sei es als Bäcker oder auch Verkäufer der vielen Leckereien. Es hat sich wieder gezeigt das auf die D1 der Viktoria zu 100 % Verlass ist. Vielen Dank.

Torschützen

Simon Richter 9
Johann Marklert 3
Tim Tanneberger 2
Nick Gläser 2
Niklas Dittmar 2
Juliano Enger 2
Dennis Claußner 1
Eigentore: 2

Weitere Spiele

USG 1 - TSV IFA   4:0

Lok Chemnitz - Handwerk 1    am 2.5

Eiche 1 - Adelsberg  am 2.5

Nächstes Spiel

05.05.18 – 11:30 Uhr
Blau-Weiß Röhrsdorf – Viktoria Einsiedel 1

09.05.18 – 17:30 Uhr, Sportplatz Einsiedel
Viktoria Einsiedel 1 – Sportfreunde Süd (C-Junioren); Testspiel

16.05.18 – 17:30 Uhr
Pokalspiel (Halbfinale)

26.05.18 – 10:30 Uhr – Sportplatz Einsiedel
Viktoria Einsiedel 1 – VTB Chemnitz

02.06.18 -10:30 Uhr – Erfenschlag
Textima Chemnitz - Viktoria Einsiedel 1, anschließend Jahresabschluss in Einsiedel

16.06.18 – Pokalendspiel (nur bei Gewinn Halbfinale relevant)

23.06.18 – nachmittags
Fassbrausecup Sportplatz Einsiedel

06.-09.08.18
Vorbereitungstrainingslager Radebeul

01.05.2018
Brl

 

D2 mit dritten Sieg in Folge

Kategorie : D2-Junioren

4:2 Sieg in Neukirchen nach 0:2 Rückstand

Zum letzten Auswärtspflichtspiel der Saison musste die D2 am Samstag nach Neukirchen - ein Gegner, der im Hinspiel nach Pausenrückstand zwar deutlich besiegt wurde, gegen den es aber bislang immer äußerst eng zu ging. Personell konnte diesmal fast aus dem vollen geschöpft werden, da lediglich Jannes aufgrund seines Radrennens fehlte.

Bei herrlichstem Wetter begannen wir das Spiel zwar druckvoll nach vorn, allerdings einmal mehr viel zu sorg- und körperlos in der Defensive und dadurch lagen wir nach nur 10 Minuten mit 0:2 hinten. Wirklich aus dem Konzept brachte uns dies allerdings nicht. Nur eine Minute nach seiner Einwechslung verkürzte Timon auf 1:2. Trotz klarer Feld- und Chancenvorteile ging es mit diesem Rückstand in die Pause.

Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff köpfte Elias einen scharfen Luca-Joel Freistoß ins Dreiangel und glich damit die Partie aus. Allein schon am Einsatz der Jungs war zu erkennen, dass sie mehr als einen Punkt wollten, doch trotz spielerischer Ansätze kam lange nichts Zählbares heraus. Eine weitere Standardsituation 7 Minuten vor dem Ende brachte die vielumjubelte Führung - Timon verwandelte eine Elias-Ecke volley. Als Timon mit seinem dritten Tor des Tages in der Schlussminute zum 2:4 Endstand traf war das Spiel zu unseren Gunsten entschieden.

Vielen Dank auch an die zahlreichen Unterstützer am Spielfeldrand, die ihr Kommen sicherlich nicht Bereut haben dürften.

Zu einer erneut tollen Mannschaftsleistung trugen bei: Finn - Sascha, Luka, Luca-Joel, Malik - Tom, Noah, Timon, Kolya - Nelio, Elias, Benno.

Weiter so - Platz 3 ist zum Greifen nah!

Niederlage und Sieg

Kategorie : E-Junioren

E – Junioren mit Licht und Schatten

Mittwoch in Röhrsdorf gegen Blau - Weiß

In der „Startsechs“:

Chewe im Tor; Felix, Silas, Moritz – defensiv; Henrik, Lenny – offensiv

Als Verstärkung auf der Bank:

Nick, Max

Über die erste HZ hüllen wir den Mantel des Schweigens …. . Mit 2:0 für Röhrsdorf gings in die Pause. Nach einer ziemlich einseitigen Pausenansprache meinerseits, gelang es uns zumindest in der 2.HZ gegenzuhalten und nur noch ein Röhrsdorfer Tor zu zu lassen. Spielerisch gelang sehr wenig und unter dem Gesamteindruck des Spieles brauch ich auch nicht auf die 3 – 4 Situationen eingehen. Am Ende stand ein völlig verdientes 3:0 für Röhrsdorf, und für uns die Herausforderung mit nur einem Training den Schalter wieder umzulegen.

Tore für Viktoria:

Fehlanzeige

Samstag in Einsiedel vs. VTB2

In der „Startsechs“:

Götz im Tor; Felix, Moritz, Silas – defensiv; Henrik, Lenny – offensiv

Als Verstärkung auf der Bank:

Chewe, Max

Nach dem Spiel am Mittwoch, galt es Samstag wieder neues Selbstvertrauen aufzubauen. Der Start lief wie geplant: hellwach, nah am Gegner und das schnelle 1:0. Leider verloren wir um die 15. Minute herum unsere Ordnung und der VTB konnte seine vielen Räume, die wir angeboten haben, zum 1:1 nutzen. In Folge des Ausgleichs haben wir wieder zu viele Chancen liegen gelassen, somit gings mit 1:1 in die Pause. Dass dann alle Jungs mit dem unbedingten Siegeswillen in HZ 2 gingen, wurde mit Anpfiff deutlich, zum kämpferischen kamen endlich auch die spielerischen Elemente. Leider brauchten wir immer noch zu viele Chancen für unsere Tore. Letztendlich ein völlig verdienter 4:1 Sieg für unsere Jungs.

Tore für Viktoria:

1:0 5. Lenny, nach SUPER Zuspiel von Felix; 2:1 33. Lenny, nach Pass Moritz; 3:1 46. Moritz, nach Ball aus der Abwehr; 4:1 48. Max, nach Zuspiel Lenny

Fazit aus den beiden Spielen:

Wir schaffen es nicht, allen Jungs die notwendige Spannung und Konzentration in jedes Spiel mitzugeben. Die Topleistung in Neukirchen, das Spiel in Röhrsdorf und die gute Leistung gegen den VTB machen das ganz deutlich. Jetzt haben wir noch 5 Spiele um daran, auch schon in Vorbereitung für die nächste Saison, zu arbeiten.

Es geht weiter mit:

Di/Fr Kw17                   16:30Uhr Training

28.04.                          Spiel in Klaffenbach -> verlegt auf 08.05. 17:15Uhr

1.Mai                           Maibaumsetzen

Fr 4.Mai                       16:30Uhr Training

Sa 5.Mai                      09:30Uhr beim VFL, Abfahrt Brauerei: 08:15Uhr, Treff vor Ort: 08:45Uhr

VG

Ronny

F-Junioren verlieren erneut

Kategorie : F-Junioren

CSV Siegmar/ Handwerk 3 – SV Viktoria 03 Einsiedel 4:2 (3:2)

Nach dem schlechten Spiel der Vorwoche, gaben in der Trainingswoche alle Spieler vollen Einsatz. Dies konnte man zumindest auch am Samstag bei dem Spiel in Siegmar sehen. Die Trainer wiesen die Spieler nochmals explizit vor dem Spiel und in der Halbzeit darauf hin, dass man die Bälle nicht springen  lassen soll bzw. dass man sie vor dem Aufkommen klären muss. Aber genau dies war mit unser größtes Manko in dem Spiel. Nach einer unkonzentrierten Anfangsphase gingen die Gastgeber mit einem langen Einwurf über die Abwehrspieler auf ihren Stürmer mit 1:0 in Führung (2. Min.). Postwendend aber konnte Philipp den Ausgleich (3. Min.) mit einem tollen Solo erzielen. Danach stellten wir uns etwas besser auf den Gegner ein und konnten Sicherheit in der Defensive gewinnen. Nach vorne betrieben Philip und Matin viel Aufwand, aber es fehlte die Unterstützung aus dem Mittelfeld und der Abwehr, so dass nicht viel Zählbares heraus sprang. Kurz vor der Halbzeit (18. Min.) dann ein eklatanter Fehler, der gegnerische Torhüter mit Abschlag, zwei unserer Spieler springen unter den Ball und der Gegner ist durch und macht das 2:1. Aber unsere Jungs kämpften weiter und erzielten nach Hereingabe von Matin das 2:2 durch Philip (20. Min.). Dann aber wieder eine Kopie des Gegentreffers, wieder Abschlag und wir lassen den Ball wieder über uns springen und damit gehen die Gastgeber mit 3:2 in der Schlusssekunde der 1.Hälfte in Führung. Nach paar Umstellungen zu Beginn der 2. Halbzeit konnten wir den Gegner nun stark unter Druck setzen, aber bezeichnend für die 2. Halbzeit war, dass wir unsere zahlreichen Chancen (ca. 7 mal alleine vorm Torwart und einmal vor dem leeren Tor) nicht mit Toren belohnen konnten. Stattdessen fiel noch das 4:2 für Siegmar (35. Min.), wiederum eine Kopie der vorherigen Tore.

Fazit: Einstellung und Wille stimmten bei fast allen Spielern, aber durch die einfach zu leichten Fehler in der Abwehr und an dem Tag zu schwachen Abschlüssen, mussten wir mit der Niederlage leben. Um die nächsten Spiele erfolgreich zu gestalten, müssen sich alle nochmal steigern.

Einsiedel spielte mit: Niclas, Erik, Emil (MK), Toni, Pacey, Matin, Philip, Paul, Moritz und Dean

D2 mit zweiten klaren Heimsieg ohne Gegentor in Folge

Kategorie : D2-Junioren

7:0 gegen Klaffenbach 2

Zum Heimspiel der D2 gegen die D2 von Grün-Weiß Klaffenbach am Samstag bei sommerlichen Temperaturen sah es personell mal wieder gar nicht rosig aus. An sich standen nur 8 gesunde Spieler und der nach wie vor am Rücken verletzte Stammtorwart Finn als auch zum Einsatz gekommener Notwechsler zur Verfügung. Zum Glück war wenigstens Malik noch dabei, der zum einen ebenfalls leicht knieverletzt war und zum anderen auf eine parallel stattfindende Geburtstagsfeier verzichtet hatte, um seine Mannschaft zu unterstützen. Ein großes Dankeschön dafür und wie wichtig dies war zeigte sich frühzeitig im Spiel, da die Gäste teilweise überhart in die Zweikämpfe gingen und wir mehrfach verletzungsbedingt wechseln mussten.

Zum Spiel selbst ist zu sagen, dass wir uns im 1. Durchgang sehr schwer taten und häufig zu umständlich agierten und Timon im Tor einige Fernschüsse entschärfen musste. Mal abgesehen von einem klaren Foulstrafstoß den wir hätten bekommen müssen, kamen wir kaum gefährlich vors Tor. Einzige Ausnahme war ein Dribbling von Nelio über links und sein Rückpass in den Strafraum, welchen Noah fast mit dem Pausenpfiff zur Führung verwandelte. 

In der zweiten Hälfte standen wir defensiv sehr gut - vor allem Sascha, Luka und Malik gewannen fast alle ihre Zweikämpfe - und auch im Abschluss lief es nach dem Wechsel hervorragend. Dies gilt vor allem für zwei Elias-Ecken, die zweimal Nelio erfolgreich verwertete. Luca-Joel, Tom und Noah schalteten sich immer wieder (auch gemeinsam) ins Angriffsspiel ein und so konnten wir zahlreiche Chancen produzieren. Noch zweimal Nelio und zweimal Elias markierten die Treffer zum 7:0 Endstand.

Fazit: Bei wirklich warmen Temperaturen zeigten alle Anwesenden tollen Einsatz und in der 2. Halbzeit auch spielerisch ein sehr ansprechende Leistung - weiter so!

D1 wurde frühzeitig Meister.

Kategorie : D-Junioren

21.04.2018 – D1 ist Kreismeister !

VfL Chemnitz - SV Viktoria Einsiedel 1 1:10 (1:5)

Drei Spieltage vor Ende der Rückserie gelang es den D1-Junioren mit dem Sieg gegen VfL bereits vorfristig den Kreismeister-Titel zu sichern. Ein großartiger Erfolg für den Verein, den es lange nicht zu feiern gab.

Eine großartige Mannschaft, die den Titel vollkommen verdient überlegen gewann und die in allen Belangen die anderen Mannschaften übertraf. Nur eine einzige Niederlage, bei Schnee und Frost musste die D1 hinnehmen; sie schoss die meisten Tore und musste die wenigsten hinnehmen. Gratulation und vielen Dank an die Mannschaft, die auch die Früchte ihrer ausgezeichneten Trainingsbereitschaft erntete. Dank auch an die Eltern, die ihren Kindern beste Voraussetzungen schuf und auch beim Anfeuern stets präsent war.

Das Spiel gegen VfL verlief so überlegen, wie es das Ergebnis ausdrückt. Obwohl man zwischenzeitlich den Ausgleich hinnehmen musste, ließ sich Einsiedel nicht beeindrucken und spielte das Match souverän zu Ende. In jeder Halbzeit fielen je fünf Tore, selten geriet das eigene Tor in Gefahr; die gesamte Abwehr beherrschte den Gegner meist sicher.

Trainer, Eltern und der Verein können stolz auf diese Mannschaft sein, die in den letzten drei Spielen 28 Tore erzielte.

Torfolge

            0:1 06. Min Johann Markert erkämpfte sich nach Pass von Niklas Dittmar den Ball
und vollendete sicher

1:1 10. Min durch die gesamte Abwehr fand der Ball den Weg ins Tor
1:2 15. Min Simon Richter nach Pass von Tim Tanneberger
1:3 19. Min Simon Richter nach Pass von Juliano Enger, der einen guten Einwurf
von Niklas Dittmar sofort weiter leitete
1:4 21. Min Juliano Enger nach Pass von Simon Richter, der sich den Ball im
Mittelfeld erkämpfte
1:5 30. Min Simon Richter mit Direktschuss nach Pass von Dennis Claußner

1:6 32. Min Johann Markert nach Pass von Simon Richter
1:7 33. Min Johann Markert nach Pass von Nick Gläser und Dennis Claußner
1:8 47. Min Tim Tanneberger nach Pass von Dennis Claußner
1:9 56. Min. Juliano Enger nach abgeprallten Schuss von Tim Tanneberger
1:10 59. Min Nick Gläser auf Pass von Simon Richter, der den Ball mit tollem Einsatz
noch vor der Außenlinie erkämpfte

Nachtrag vom 18.04.2018 – Überzeugender Sieg

SV Viktoria Einsiedel 1 – Handwerk 2 9:3 (3:1)

Im Nachholspiel war die Mannschaft von Handwerk 2 zu Gast – immerhin zu diesem Zeitpunkt Tabellennachbar. Hier einen Sieg gegen einen direkten Mitkonkurrenten zu erzielen war enorm wichtig, um bei den Rivalen gar nicht erst Hoffnung aufkommen zu lassen, die Viktoria evtl. doch noch abzufangen.

Doch in Führung gingen nach 5 min prompt die Gäste. Doch da zeigte sich, dass die Mannschaft auch mental im Verlaufe der Saison gewachsen ist. Der Rückstand lähmte nicht, sondern wirkte als Wachmacher. Drei Tore bis zur Pause gaben die erforderliche Sicherheit, um in der 2. Halbzeit so richtig aufzutrumpfen. Was nun kam, ist mit Fug und Recht als Meisterstück zu bezeichnen. Viktoria spielte wie aus einem Guss; Angriff auf Angriff rollte auf das gegnerische Tor, aber nicht nur blind nach vorne geschlagen, sondern wirklich im Zusammenspiel über mehrere Stationen, mit kluger Platzaufteilung, mit tollen Pässen in den freien Raum und – diesmal auch mit einer sehr guten Chancenverwertung.

Dies war das beste Spiel der Saison! Da spielte es auch keine Rolle mehr, dass bei nachlassender Konzentration noch Gegentore in Kauf genommen werden mussten.
Herauszuheben: Simon Richter mit acht Toren und Tim Tanneberger mit sehr viel Übersicht im Mittelfeld und tollen Pässen.

Torfolge

            0:1 05. Min ein gegnerischer Spieler stand völlig frei im Strafraum und vollendete

1:1 11. Min Simon Richter im Alleingang von rechts hinten, ins kurze Eck
geschossen
2:1 16. Min Juliano Enger im Nachschuss nach Flanke von Johann Markert
3:1 21. Min Simon Richter nach Pass von Tim Tanneberger

4:1 31. Min Simon Richter nach Pass von Tim Tanneberger
5:1 32. Min Simon Richter nach tollem Pass in die Tiefe durch Tim Tanneberger
5:2 40. Min Strafstoß
6:2 41. Min Simon Richter nach Pass von Tim Tanneberger
7:2 43. Min Simon Richter nach Pass von Juliano Enger
8:2 45. Min. Simon Richter verwertete einen Abpraller
9:2 49. Min Simon Richter, der den Ball mit tollem Einsatz im Strafraum erkämpfte
9:3 56. Min ein gegnerischer Spieler lief durch die ganze Mannschaft durch

Weitere Spiele

Textima - Adorf / Klaffenbach 5:1

VTB 2 - Handwerk 2     0:1

Röhrsdorf - Eiche 2     5:1

Tabelle

Platz

Team

Spiele

Punkte

Tor +

Tor -

Differenz

1 SV Viktoria 03 Einsiedel 1 13 36 78 16 +62
2 FV Blau Weiß Röhrsdorf 12 20 26 33 -7
3 SpG Handwerk Rabenstein 2,  Siegmar 12 19 43 32 +11
4 Spvvg Blau Weiß Chemnitz 02 11 18 56 28 +28
5 SpG Textima - Kleinolbersdorf, Altenhain 10 16 37 27 +10
6 VTB Chemnitz 2 10 14 27 25 +2
7 SV Eiche Reichenbrand 2 11 9 16 45 -29
8 SpG  SV Adorf, Klaffenbach 11 9 22 57 -35
9 VfL Chemnitz 12 7 22 64 -42

Nächstes Spiel

01.05.18 – 11:00 Uhr Sportplatz Einsiedel
Pokalspiel gegen Wittgesdorf/Herrenhaide (Viertelfinale)

21.04.2018
Brl

 

Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information

einsiedler1bbedellangsieber1

Ranking bookmakers sites
Free Themes | bigtheme.net