C: Deutlicher Heimsieg

Kategorie : C-Junioren

03.11.2018 – Klarer Sieg

SV Viktoria Einsiedel – SG Neukirchen 6:1 (3:0)

Endlich in einem Meisterschaftsspiel wieder ein klarer Sieg. Gegen den Tabellenletzten wurde Einsiedel seiner Favoritenrolle gerecht. Allerdings trat Neukirchen nur mit 10 Spielern an, was dem Gastgeber durchaus „in die Karten spielte“. Zwar fehlten bei der Viktoria ebenfalls vier Spieler – dennoch war die Bank noch gut besetzt und es konnte viel gewechselt werden.

Doch so leicht war es nicht, die Neukirchner in die Schranken zu weisen. Viktoria nutze seine quantitative und auch qualitative Überlegenheit bei Weitem nicht aus. So mussten drei Selbsttore und zwei Elfmeter die Weichen für den klaren Sieg stellen. Nur ein einziges Tor konnte aus dem Spiel heraus erzielt werden. Zum Glück stand die Abwehr gut und ließ sehr wenige Chancen von Neukirchen zu. Neben dem Tor zum 1:4 gab es nur durch einen Foulstrafstoß eine Großchance. Lino Schuffenhauer konnte den gar nicht schlecht geschossenen 11m jedoch mit einer großartigen Parade parieren. Nach vorn fehlte Einsiedel etwas die Übersicht und das Spiel in den freien Raum.

Mit etwas mehr Konzentration hätte das Ergebnis durchaus zweistellig ausfallen können. Dennoch ein schöner Erfolg, der den Verbleib in der Spitzengruppe zumindest vorerst sicherte.

Torfolge

1:0 12. Min Sicher rechts oben verwandelter Foul-Strafstoß durch Tim Martin

2:0 15. Min Nick Gläser schießt einen Neukircher Spieler an; von diesem springt
der Ball über die Linie

3:0 33. Min Freistoß durch Tim Martin, den der Torwart sich selbst ins Netzt legt

4:0 45. Min Klares Eigentor durch einen Neukircher Spieler

4:1 47. Min Freistoß aus 25, der oben einschlägt

5:1 60. Min Tim Martin verwandelt wiederum sicher einen Handstrafstoß;
diesmal in die linke Ecke

6:1 70. Min Nick Gläser nach Pass von Simon Richter

Weitere Spiele

SV Eiche Reichenbrand – SpG Klaffenbach / Adorf 1:2

SG Adelsberg – Sportfreunde Süd 3:2

USG Chemnitz – Grüna Mittelbach 0:4

Tabelle

Tabelle nach aktuellen Spieltag

Platz

Team

Spiele

Punkte

Tor +

Tor -

Differenz

1

SpG  SV Adorf, Klaffenbach

9

21

43

16

+27

2

FSV Grüna Mittelbach

9

21

32

10

+22

3

SV Viktoria 03 Einsiedel

9

17

29

28

+1

4

SV Eiche Reichenbrand

9

16

14

18

-4

5

SF Chemnitz Süd

9

10

18

20

-2

6

SG Adelsberg

9

9

16

24

-11

7

USG Chemnitz

9

7

25

31

-6

8

SpG Neukirchen / Leukersdorf

9

4

9

37

-28

Nächste Spiele

11.11.18 - 09:00 Uhr in Reichenbrand
Eiche Reichenbrand - Viktoria Einsiedel

17.11.18 – 11:00 Uhr, Sportplatz Einsiedel
Viktoria Einsiedel – SpG Grüna/Mittelbach

24.11.18 – 12:30 Uhr, Sportplatz Adelsberg
SG Adelsberg - Viktoria Einsiedel
04.11.2018
Brl

D-Junioren gewinnen Krimi gegen IFA

Kategorie : D-Junioren

4:3 Heimsieg nach Rückstand

 

Nach drei deutlichen Testspielsiegen und einer noch deutlicheren Punktspielniederlage bei der USG kam am Samstag mit der D-Jugend des TSV IFA Chemnitz ein Gegner auf Augenhöhe nach Einsiedel. In Sachen Ballbesitz entwickelte sich auch schnell ein recht ausgeglichenes Spiel – nicht jedoch in punkto Torchancen. Dank individuellem Könnens und manchmal auch mit ein wenig Glück tauchten die Gäste in den Anfangsminuten gleich mehrfach völlig frei vor unserem Tor auf. Dabei war es vor allem Finn zu verdanken, dass die Null hinten noch stand. Ganz anders sah dagegen unsere richtig gefährlich Toraktion aus. Mal wieder im Anschluss an eine Elias-Ecke verlängerte zunächst Nelio per Kopf ehe Timon seine Größe nutze und zur Führung einnickte. Am Spielgeschehen änderte sich dadurch allerdings leider nicht viel und so drehten die Gäste durch zwei Tore zu ihren Gunsten. Zum Glück konnte wir schnell antworten. Nelio verlängerte einen Abschlag und Elias glich zum 2:2 aus. Jedoch keine zwei Minuten später hatten die Gäste per Foulstrafstoß die große Gelegenheit erneut in Führung zu gehen – scheiterten jedoch am Pfosten.

 

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich dann ein anderes Bild. Vor allem Sascha und Luca-Joel in der Abwehr, sowie Kolya im zentralen Mittelfeld legten mit vielen gewonnen Zweikämpfen und abgefangenen Bällen den Grundstein dafür, dass wir deutlich Oberwasser bekamen. In der 44. Minute belohnten wir uns mit der erneuten Führung. Nelio mit seinem dritten Assist bediente Luka, der eiskalt ins lange Eck einschob. Fünf Minuten vor dem Ende erhöhte Nelio dann sogar auf 4:2. Doch es wurde nochmal spannend. Schuld daran war ein Zufallstor der Gäste und eine unerklärliche Nachspielzeit von 4 Minuten. Nachdem auch diese überstanden war, stand der dritte Saisonsieg in der Kreisliga fest und wir konnten nach Punkten zum heutigen Gegner IFA und Adelsberg aufschließen.

 

Fazit: Ein toller und wichtiger und aufgrund der zweiten Halbzeit auf verdienter Heimsieg. Neben richtig gutem Zweikampfverhalten ist heute besonders sehr gute Laufbereitschaft und -leistung aller zu erwähnen!

 

Glückwunsch Jungs und beim Rückrundenauftakt am kommenden Samstag daheim dran anknüpfen!

 

C: verdient verloren.

Kategorie : C-Junioren

27.10.2018 – Derbe Niederlage gegen Spitzenreiter

SV Viktoria Einsiedel – SpG Klaffenbach/Adorf 1:8 (0:3)

Leider misslang die Revance für die hohe Niederlage im Hinspiel gegen den überragenden Tabellenführer. Auch im Heimspiel musste eine deutliche Niederlage in Kauf genommen werden.

Zwar gelang es die ersten Minuten gut zu überstehen (im Hinspiel musste die Mannschaft drei Tore in den ersten drei Minuten verkraften), aber Mitte der ersten Hälfte konnten die Gegentore dann doch nicht vermieden werden. Ein Doppelschlag in der 13. Und 14. Minute brachte Klaffenbach auf die Siegerstraße. Nachdem kurz vor der Pause auch der dritte Treffer hingenommen werden musste, war das Spiel im Prinzip bereits entschieden. Schnelle Angriffe, zweimal über links, einmal über rechts zeigten die deutlichen Schnelligkeitsnachteile der Viktoria. Pässe in die Tiefe und konsequentes Anlaufen zum Tor brachten dem Gast den Erfolg. Dem hatte Einsiedel nur zwei Chancen entgegen zu setzen.

Ein ähnliches Bild bot sich in der zweiten Halbzeit. Zwar hatte Viktoria etwas mehr vom Spiel, kam auch endlich häufiger in Tornähe, aber dem schnellen Spiel nach vorn mit vielen Steilpässen in den freien Raum war die Mannschaft an diesem Tag nicht gewachsen. Ein Lichtblick war der Ehrentreffer in der 65. Min. als Juliano Enger einen Pass von Simon Richter sicher verwandelte. Ansonsten fielen die Tore in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen. Auch, wenn ein klares Abseitstor und ein Tor nach einem Foul unberechtigterweise vom unsicheren Schiedsrichter nicht anerkannt wurden, muss doch konstatiert werden, dass es ein verdienter Erfolg für Klaffenbach war und Viktoria Einsiedel die Grenzen deutlich aufgezeigt bekam.

Dennoch – abhaken! In der nächsten Woche ist das nächste Spiel, dann „läuft“ es sicherlich wieder besser.

Tabelle

Tabelle nach aktuellen Spieltag

Platz

Team

Spiele

Punkte

Tor +

Tor -

Differenz

1

SpG  SV Adorf, Klaffenbach

8

21

42

14

+28

2

FSV Grüna Mittelbach

8

18

28

10

+18

3

SV Viktoria 03 Einsiedel

8

14

23

27

-4

4

SF Chemnitz Süd

7

10

16

15

+1

5

SV Eiche Reichenbrand

7

10

10

17

-7

6

USG Chemnitz

8

7

25

27

-2

7

SG Adelsberg

8

6

13

24

-11

8

SpG Neukirchen / Leukersdorf

8

4

8

31

-23

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Spiele

Neukirchen - Adelsberg 1:2
Grüna - Adelsberg 3:0
USG - Neukirchen 3:1

Nachtrag

Testspiel vom 22.10.18

TSV Germania 08 Chemnitz – SV Viktoria 03 Einsiedel 4:8 ( HZ: 3:5 )

Tore: Simon 5, Johann 2, Nick 1

Nächste Spiele

03.11.18 – 11:00 Uhr, Sportplatz Einsiedel
Viktoria Einsiedel – SG Neukirchen

11.11.18 - 09:00 Uhr in Reichenbrand
Eiche Reichenbrand - Viktoria Einsiedel

17.11.18 – 11:00 Uhr, Sportplatz Einsiedel
Viktoria Einsiedel – SpG Grüna/Mittelbach

24.11.18 – 12:30 Uhr, Sportplatz Adelsberg
SG Adelsberg - Viktoria Einsiedel
27.10.2018


Brl

Auch in den Ferien für Viktoria aktiv!

Luca, Lino und Vin nahmen für unsere C-Junioren beim Crosslauf vom Einsiedler Skiverein teil. Luca und Vin belegten in ihrer Altersklasse zeitgleich einen tollen 2. Platz über 5 km; Lino wurde ebenfalls über die 5 km-Strecke in seiner AK 8. 

Glückwunsch! Viktoria ist stolz auf euch!

C: Punkteteilung bei USG Chemnitz

Kategorie : C-Junioren

29.09.2018 – Chance verpasst

USG Chemnitz - SV Viktoria Einsiedel 1:1 (1:0)

Leider verpasste die Viktoria die Chance, sich ganz oben in der Tabelle festzusetzen.

Wiederum konnte die Mannschaft ihr spielerisches Potenzial nicht abrufen und musste sich gegen den Sechsten mit einem Unentschieden begnügen. Dabei waren die äußeren Bedingungen (herrliches Fußballwetter, eine ebener, wenn auch etwas kleiner, Kunstrasenplatz) ausgezeichnet, um mit Lust und Freude Fußball zu spielen.

Trotzdem konnte die eigene Spielphilosophie, mit direkten Vorstößen in den freien Raum schnell Gefahr zu erzeugen, nicht durchgesetzt werden. Defizite waren zu kurze, zu schwache Pässe, verbesserungswürdige Ballannahme und inkonsequentes „zum Ball gehen“. Dabei war die USG sicherlich kein „Übergegner“, der durchaus auch Wirkung zeigte, wenn etwas Druck erzeugt wurde. Dieser Druck, initiiert durch zeitweises kämpferisches Aufbegehren in der zweiten Halbzeit führte dann sofort zu hektischen Aktionen in der USG-Abwehr. Allerdings verteidigte der Gastgeber, insbesondere nach der 1:0-Führung stets kompromisslos. Die vielen Einwürfe in Strafraumnähe der USG konnten jedoch kaum zu gefährlichen Aktionen umgewandelt werden. Dennoch hatte Einsiedel, wie schon im letzten Spiel, wiederum kurz vor Spielende eine Riesenchance zum Siegtreffer – leider nicht genutzt. So musste sich die Viktoria letztendlich gegen den robusten, aber spielerisch auch nicht überzeugenden Gastgeber mit dem Unentschieden begnügen.

Auch die geringe Anzahl der USG-Chancen im gesamten Spiel signalisieren, dass für Einsiedel viel viel mehr möglich war. Dennoch nach der ersten Runde ein guter 3. Platz in der Tabelle - Glückwunsch der Mannschaft. Dank auch an die zahlreichen Elternschlachtenbummler, auf die sich die Mannschaft immer verlassen konnte.

Torfolge

1:0 13. Min Schnelldurchstoß in der Mitte, wobei die Abwehr den Ball nicht traf

1:1 58. Min souverän verwandelter Foulelfmeter durch Tim Martin

Weitere Spiele

Eiche - Adelsberg 2:1
Grüna - Eiche 5:1
SpF Süd - Klaffenbach 1:2

Tabelle

Tabelle nach aktuellen Spieltag

Platz

Team

Spiele

Punkte

Tor +

Tor -

Differenz

1

SpG  SV Adorf, Klaffenbach

7

18

34

13

+21

2

FSV Grüna Mittelbach

7

15

25

10

+15

3

SV Viktoria 03 Einsiedel

7

14

22

19

+3

4

SF Chemnitz Süd

7

10

16

15

+1

5

SV Eiche Reichenbrand

7

10

10

17

-7

6

USG Chemnitz

7

4

22

26

-4

7

SpG Neukirchen / Leukersdorf

6

4

6

26

-20

8

SG Adelsberg

6

3

11

20

-9

Nächste Spiele

01.10.18 – 17:00 Uhr, Sportplatz Einsiedel, Testspiel
Viktoria Einsiedel – VfL Chemnitz (B-Junioren)

22.10.18 – 18:00 Uhr, Anlage mit Flutlicht und Kunstrasen in Thalheim
Tanne Thalheim - Viktoria Einsiedel (Testspiel)

27.10.18 – 11:00 Uhr, Sportplatz Einsiedel
Viktoria Einsiedel – SpG Klaffenbach/Adorf

03.11.18 – 11:00 Uhr, Sportplatz Einsiedel
Viktoria Einsiedel – SG Neukirchen

10.11.18 - 13:00 Uhr in Reichenbrand
Eiche Reichenbrand - Viktoria Einsiedel

17.11.18 – 11:00 Uhr, Sportplatz Einsiedel
Viktoria Einsiedel – SpG Grüna/Mittelbach

24.11.18 – 12:30 Uhr, Sportplatz Adelsberg
SG Adelsberg - Viktoria Einsiedel

30.09.2018
Brl

2.Niederlage im 6.Saisonspiel für die E-Junioren

Kategorie : E-Junioren

Die zweite Niederlage gegen Blau-Weiß Röhrsdorf 1

Die “Startsechs”

Nicklas im Tor; Emil, Felix(C), Moritz-defensiv; Matin, Henrik-offensiv

Unsere Wechsler

Max, Erik, Silas

Heute bestand für uns die Möglichkeit auf den ersten Tabellenplatz zu klettern. Dennoch wussten wir auch, dass der Gegner dieselbe Möglichkeit besaß und somit war uns klar, dass es enorm schwer werden würde. Und so verlief auch die erste Halbzeit. Röhrsdorf rannte immer wieder an uns machte von Minute eins an Druck. Trotz, dass wir eine stabile Abwehr hatten kam Röhrsdorf immer wieder zum Abschluss. Jedoch war Nicklas bei 110% und kratze einige schwere Dinger von der Linie. Offensiv fanden wir leider nicht statt, wir rückten nicht raus, wenn der Ball nach vorn geschlagen wurde kam zu wenig Druck von uns.

Zur Halbzeit waren wir erst einmal mit dem Stand von 0:0 zufrieden. Trotzdem wollten wir etwas offensiver agieren damit wir hinten für mehr Entlastung sorgen konnten.

Dank eines Traumfreistoßtor von Felix in der 37. Minute gingen wir mit 0:1 in Führung. Leider konnten wir diese nicht verteidigen und Röhrsdorf antwortete direkt nach erneutem Anstoß in der 38. Minute. Stand 1:1. Danach wurde das Spiel hitziger und so kam es zu mehreren kleinen Fouls von beiden Mannschaft. Wir rückten wieder in die Defensive Haltung und versuchten alles um das 1:1 zu halten. Leider hatten wir das Glück heute nicht ganz bei uns und so traf Röhrsdorf in der 47. Minute zum 2:1 Endstand.

Fazit

Heute wäre für uns viel möglich gewesen. Unsere Offensivstärke kam heute leider nicht zur Entfaltung und somit ließen wir uns von Beginn hinten herein drücken. Wäre die stabile Abwehrleistung und die sehr starke Torwartleistung heute nicht gewesen, hätte das Spiel schlimmer für uns ausgehen können.

Wir haben trotzdem ein gutes Spiel gespielt nur leider fehlte heute die letzten Prozente.

Nachtrag der letzten der Spiele:

4.Sieg im 5.Punktspiel für die E-Junioren

Heute kam Rapid Chemnitz zu uns.

Mit Rapid kam ein Gegner der durch bisher schwierige Gegner einen holprigen Saisonauftakt hinlegte. Unsere Pflicht war sie dadurch nicht zu unterschätzen, weil Rapid eine Mannschaft auf Augenhöhe ist.

Die “Startsechs”

Nicklas im Tor; Emil, Felix(C), Moritz-defensiv; Henrik, Max-offensiv

Unsere Wechsler:

Silas, Matin, Erik

Heute ging es darum den kämpferischen Willen und den Kampfgeist genauso wie im letzten Spiel wieder auf den Platz zu bringen. Die Konzentration wollten wir dabei heute 50 Minuten lang hochhalten. Wir hatten uns ebenso vorgenommen aus vielversprechenden Schussmöglichkeiten auch Abschlüsse zu erzielen, da der Torwart etwas kleiner war und ein nasser Rasen gefährliche Situationen möglich machte.

Die erste Halbzeit war deshalb durch viele Torraumszenen geprägt. Für uns vielen das 1:0 (8.), das 2:1 (14.) und 3:2 (23.) durch die Schützen Felix, Henrik und Matin. Aber wir bekamen auch in der ersten Halbzeit das 1:1 (13.) und 2:2 (16.).

Um das Spiel erfolgreich zu gestalten, wollten wir weiterhin nach vorn spielen und möglichst viele Schüsse abgeben.

Leider bekamen wir erstmal das 3:3 (31.) herein gedrückt. Dann löste sich bei uns wieder der Knoten und Felix erzielte das 4:3 (41.). Rapid blieb gefährlich, sodass Nicklas spielentscheidend souverän das 4:4 vereitelte. In den letzten drei Minuten zündeten wir noch einmal den Turbo und stellte insgesamt auf 7:3. Das 5. und 6. Tor machte Henrik jeweils in der 47. und 49. Minute. Moritz der das ganze Spiel sein Tor machen wollte setze mit dem Schlusspfiff das 7:3. 

Fazit:

Ein starker Gegner kam heute auf uns zu. Wie erwartet erschwerte Rapid sehr stark unser Spiel und hielt auf Augenhöhe dagegen. Mit ablaufender Spielzeit ging aber Rapid die Luft aus und wir konnten unser Spiel aufziehen. Nicht zu vergessen war aber ebenfalls die souveräne Parade von Nicklas, der uns somit die Führung beibehielt. Unser Wille war heute erneut stärker und somit waren die nächsten drei Punkte auch verdient.

 

3.Sieg im 4.Punktspiel für die E-Junioren

Nach der ersten Niederlage ging es zur Handwerk Rabenstein

Nachdem wir vorherige Woche eine unglückliche Niederlage einstecken mussten, wollten wir heute den dritten Sieg einfahren.

Die “Startsechs”:

Nicklas im Tor; Andre, Felix(C), Moritz-defensiv; Henrik, Matin-offensiv

Unsere Wechsler:

Max, Silas, Emil, Erik

Zielstellung für das heutige Spiel, war an die zwei ersten Saisonspiele anzuknüpfen. Wenn man sich vor dem Spiel die Tabellensituation anschaute, war nur ein Sieg zu erwarten. Doch mit dem Anpfiff wurden wir etwas Überrascht. Gleich in den ersten Minuten hätte es 1:0 für Handwerk stehen können doch Nicklas lenkte ein Ball an den Pfosten der dann von der Linie geklärt wurde. Danach folgte bis zur 19. Minute ein ausgeglichenes Spiel mit guten Situationen auf beiden Seiten. Dank der Tugend, dass wir eher am Ball sein wollten erzielte Matin in der 19. Und 21. Minute das 0:1 und 0:2. Dieselbe Tugend brachte Felix dazu das 0:3 in der 23. Minute zu erzielen.

In der Halbzeit machten wir uns aus an dem Spielstand dranzubleiben, konzentriert weiter zu machen und sicher hinten zu stehen.

Handwerk machte weiter mit ihrem starken Spiel und wir wurden unvorsichtiger. Das Spiel blieb weiterhin spannend und umkämpft. Dennoch erzielte Handwerk in der 39. Minute das 1:3 und durch einen unglücklichen Kopfball und fehlender Absprach machte Felix sein zweites Tor nur für Handwerk zum 2:3 in der 40. Minute. In den letzten 10 Minuten ging es im Spiel um den größeren Willen dieses Spiel zu gewinnen. In der 43 Minute machte Henrik den Deckel drauf und schoss das 2:4.

Fazit:

Trotz, dass wir den Gegner heute zuerst ein wenig unterschätzten, stellten wir uns schnell um und nahmen den Kampf an. Durch unser Training und unsere Vorsätze konnten wir drei Tore erzielen. Das Spiel verlor durch diese höhere Führung aber nicht an Spannung und Intensität. Wir konnten dennoch das Spiel für uns entscheiden und die nächsten drei Punkte eintüten.

 

1.Niederlage im 3.Saisonspiel für die E-Junioren

Die erste Niederlage der Saison gegen Lok Chemnitz 1

Die “Startsechs”

Nicklas im Tor; Erik, Felix(C), Moritz-defensiv; Silas, Henrik-offensiv

Unsere Wechsler

Max, Matin, Andre

Heute kam ein Gegner zu uns, der wie wir die ersten beiden Spiele gewann und mindestens genauso stark ist wie wir. Klar war deswegen für uns, dass es heute nur mit 100% Wille funktionieren konnte. Mit dem Anstoß begann ein hart umkämpftes Spiel. Lok Chemnitz hatte in der ersten Halbzeit mehr Glück auf ihrer Seite und führten nach 20 Minuten mit 0:2. Trotzdem hielten wir die ganze Zeit mit und nahmen den Kampf an. Doch in der 24. Minute ließen wir uns noch einmal auskontern und es somit 0:3 stand.

In der Halbzeit bauten wir uns wieder auf, denn wir wussten es war noch alles drin und Spiel lief trotz des Spielstandes auf Augenhöhe ab.

Und so gingen wir auch aus der Pause. In der 27. Minute verkürzte Henrik auf 1:3. Doch heute sollte es wohl nicht gelingen. Obwohl wir immer wieder anrannten, kam es in der 34. Minute zu einem Zweikampf den jeder anders gesehen hat, aber das Wort des Schiedsrichters zählt und Lok stellte auf 1:4. Doch das Tor sorgte bei uns nicht dafür, dass wir aufgaben. Wir machten immer weiter und kamen in der 37. Minute auf 2:4. Doch unser Glück reichte heute einfach nicht aus, wir versuchten es danach immer weiter, ab der 37. Minute spielten nur noch wir und rannten an das Tor von Lok Chemnitz an. Doch leider kamen keine weiteren Tore auf unser Konto dazu. Somit blieb es bei einem 2:4.

Fazit

Wir wussten, dass uns heute ein starker Gegner erwartete. Wir kämpften und hielten das ganze Spiel mit. Trotz, dass wir als Verlierer aus dem Spiel gingen, war nicht absehbar das wir die schlechtere Mannschaft waren. Im Gegenteil, ab der 37. Minute spielten nur noch wir. Leider konnten wir uns für diesen willensstarken, kämpferisch und spielerisch starken Auftritt heute nicht belohnen. Somit heißt es für uns, das Gute aus dem Spiel zu ziehen weiter an uns zu arbeiten und Das Pech und die Niederlage abzuschütteln.

Viele Grüße

Julian

4.Sieg im 5.Punktspiel für die E-Junioren

Heute kam Rapid Chemnitz zu uns.

Mit Rapid kam ein Gegner der durch bisher schwierige Gegner einen holprigen Saisonauftakt hinlegte. Unsere Pflicht war sie dadurch nicht zu unterschätzen, weil Rapid eine Mannschaft auf Augenhöhe ist.

Die “Startsechs”

Nicklas im Tor; Emil, Felix(C), Moritz-defensiv; Henrik, Max-offensiv

Unsere Wechsler:

Silas, Matin, Erik

Heute ging es darum den kämpferischen Willen und den Kampfgeist genauso wie im letzten Spiel wieder auf den Platz zu bringen. Die Konzentration wollten wir dabei heute 50 Minuten lang hochhalten. Wir hatten uns ebenso vorgenommen aus vielversprechenden Schussmöglichkeiten auch Abschlüsse zu erzielen, da der Torwart etwas kleiner war und ein nasser Rasen gefährliche Situationen möglich machte.

Die erste Halbzeit war deshalb durch viele Torraumszenen geprägt. Für uns vielen das 1:0 (8.), das 2:1 (14.) und 3:2 (23.) durch die Schützen Felix, Henrik und Matin. Aber wir bekamen auch in der ersten Halbzeit das 1:1 (13.) und 2:2 (16.).

Um das Spiel erfolgreich zu gestalten, wollten wir weiterhin nach vorn spielen und möglichst viele Schüsse abgeben.

Leider bekamen wir erstmal das 3:3 (31.) herein gedrückt. Dann löste sich bei uns wieder der Knoten und Felix erzielte das 4:3 (41.). Rapid blieb gefährlich, sodass Nicklas spielentscheidend souverän das 4:4 vereitelte. In den letzten drei Minuten zündeten wir noch einmal den Turbo und stellte insgesamt auf 7:3. Das 5. und 6. Tor machte Henrik jeweils in der 47. und 49. Minute. Moritz der das ganze Spiel sein Tor machen wollte setze mit dem Schlusspfiff das 7:3. 

Fazit:

Ein starker Gegner kam heute auf uns zu. Wie erwartet erschwerte Rapid sehr stark unser Spiel und hielt auf Augenhöhe dagegen. Mit ablaufender Spielzeit ging aber Rapid die Luft aus und wir konnten unser Spiel aufziehen. Nicht zu vergessen war aber ebenfalls die souveräne Parade von Nicklas, der uns somit die Führung beibehielt. Unser Wille war heute erneut stärker und somit waren die nächsten drei Punkte auch verdient.

Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information

einsiedler1edellangsieber1

Ranking bookmakers sites
Free Themes | bigtheme.net