D2 auf der letzten Rille zum ersten Dreier!!

Kategorie : D2-Junioren

2:1 Heimsieg gegen "Lieblingsgegner" Euba

Mit immerhin 7 fitten und 2 angeschlagen Spielern ging die D2 am Samstag in das zweite Heimspiel der Saison gegen Euba. Nachdem wir am Donnerstag im Dauerregen beim Testspiel in Dittmannsdorf mal wieder einem 1:3 Pausenrückstand hinterherlaufen mussten, welchen wir dank tollem Einsatzes kurz vor Schluss noch ausgleichen konnten, erlebten wir diesmal schon nach sieben Minute eine Saisonpremiere - wir gingen erstmals ins Führung. Einen tollen Pass von Noah schob Nelio überlegt ein. Allerdings sorgte das keineswegs für Sicherheit - im Gegenteil. Mangelnde Aufmerksamkeit und fehlende Kommunikation verhinderten nicht nur weitere eigenen Treffer, sondern es kam wie es kommen musste. Nach gut 20 Minuten gelingt es uns nicht einen Angriff der Gäste zu unterbinden und auch nicht den Ball zu klären bis wir schließlich unglücklich selbst den 1:1 Pausenstand erzielen.

In Halbzeit stellten wir um. Elias ging neben Luca-Joel und Tom mit in die Abwehr, welche kaum noch etwas zu lies. Dafür wechselten sich die angeschlagenen Malik und Sascha nun im Angriff neben Dauerläufer Nelio ab. Dieser war es auch, der mit seinem unglaublichen Willen in der 44. Minute den Ball erkämpfte, sich über rechts außen durchsetzte und in Mitte passte, wo Kolya zum vielumjubelten 2:1 traf. Ernsthaft in Gefahr geriet die Führung nur noch einmal, als Eubas gefährlichster Stürmer plötzlich allein durch war, jedoch im 1-gegen-1 an Finn scheiterte. 

Somit blieb es beim ersten Sieg für die D2 - den sich die Jungs redlich verdient haben!

Ganz toll finde ich übrigens, dass sich wirklich alle Spieler, die nicht mit dabei sein konnten im Anschluss gemeldet, gratuliert und mitgefreut haben - das ist Teamgeist!   ... da kann man auch mal eine Woche trainingsfrei geben ... :D

D1 gewinnt Spitzenspiel

Kategorie : D-Junioren

02.09.2017 – Tolles Spitzenspiel

Blau-Weiß Chemnitz - SV Viktoria Einsiedel 1 2:4 (2:1)

Im dritten Meisterschaftsspiel mussten die D-Junioren der Viktoria beim Spitzenreiter Blau-Weiß antreten – ein ganz wichtiges Spiel, das wegweisend für den Verlauf der weiteren Saison sein könnte.

Blau-Weiß erwies sich durchaus als der schwere Gegner, der erwartet wurde. Der Hausherr baute sofort mit Spielbeginn enormen Druck auf und bedrohte das Tor der Einsiedler mehrfach gefährlich. Insbesondere machte der Viktoria ein schneller und trickreicher Stürmer unserer Abwehr zu schaffen. Mal um Mal gelang es ihm, gefährlich vorm Tor aufzutauchen. So dauerte es nicht lange, bis diese Durchbrüche für den Gastgeber zum Erfolg führten. Schnell führten die Hausherren mit 2:0.

Doch nun zeigte sich zum ersten Mal die gute Moral der Viktoria. Der Kopf wurde nicht in den Sand gesteckt, sondern nun wurde voll dagegen gehalten – und zwar mit eigenen gefährlichen Angriffen, die den Gegner zwangen, die Defensive zu stärken und nicht mehr so häufig mit vielen Spielern das Einsiedler Tor zu bedrohen. Der Lohn war das erste Tor. Vor der Pause blieb es jedoch zunächst das Einzige, trotz einiger hochkarätiger Chancen.

Nach der Pause erfolgte die taktische Maßnahme, gegen den gefährlichsten gegnerischen Angreifer mit Oli Schüppel einen schnellen Mann zu stellen und ihn durch Toni Wächtler zusätzlich abzusichern. Dies war erfolgreich und brachte Sicherheit, wodurch schließlich auch das Angriffsspiel gestärkt wurde.

Die zweite Hälfte geriet mit zunehmender Spielzeit zu einer Demonstration des modernen Spiels der Viktoria. Die Mannschaft bildete vom Torwart über Abwehr und Mittelfeld bis zum Angriff eine gut funktionierende Einheit. Endlich wurden auch weite Pässe in den Raum gespielt, die unseren Angriffsspielern immer wieder gefährliche Situationen vor dem gegnerischen Tor ermöglichten. Drei Tore und noch dreimal Latte und Pfosten waren der Lohn für das gute Spiel der Viktoria.

Eine ausgezeichnete moralische und spielerische Leistung der Mannschaft, die ihr verdient den Spitzenplatz in der Tabelle einbrachte.

Torfolge

1:0 03. Min langer Ball des Gegners und Durchlauf in der Mitte mit Abschluss

2:0 13. Min ähnlicher Ablauf wie beim 1:0
2:1 20. Min Nick Gläser nach Alleingang durch die Mitte

2:2 40. Min Tim Tanneberger im Nachschuss, nachdem er sich zuvor durch
gedribbelt und im ersten Abschluss die Latte getroffen hatte
2:3 41. Min Juliano Enger per Kopf ins Eck nach Flanke von rechts
2:4 60. Min Nick Gläser im Alleingang, nachdem er einen weiten, präzisen
Abschlag von Torwart Lino Schuffenhauer, der wiederum eine sehr
starke Leistung zeigte, aufnahm und sicher vollendete

 

Weiteres Spiel

Eiche Reichenbrand 2 - VfL 1:6

Tabelle

Platz

Team

Spiele

Punkte

Tor +

Tor -

Differenz

1 SV Viktoria 03 Einsiedel 1 3 9 13 4 +9
2 Spvvg Blau Weiß Chemnitz 02 3 6 15 5 +10
3 FV Blau Weiß Röhrsdorf 2 6 6 4 +2
4 SpG Textima - Kleinolbersdorf, Altenhain 1 3 10 1 +9
5 SpG Handwerk Rabenstein 2, CSV Siegmar 2 3 7 8 -1
6 VfL Chemnitz 3 3 10 16 -6
7 VTB Chemnitz 2 1 0 3 4 -1
8 SpG  SV Adorf, Klaffenbach 2 0 2 11 -9
9 Eiche Reichenbrand 2 3 0 1 14 -13
             

 

 

Erster Dreier für die E

Kategorie : E-Junioren

VTB Chemnitz2 vs. SV 03 Viktoria Einsiedel

Es standen folgende Jungs in der Start“sechs“:

Götz im Tor; Moritz, Felix, Chewe defensiv; Lenny, Silas offensiv

Zur Verstärkung als Wechsler:

André, Max, Nick

5.Minute:stark erkämpfter Ball in Spitze – der eine Stürmer spielt den anderen wunderbar frei 0:1; 6.Minute stark erkämpfter Ball in Spitze – der Stürmer verwandelt zum 0:2. Spiel läuft, Auswechsler halten sich konzertiert warm, man hat an der Linie das Gefühl: die Jungs haben verstanden … Und dann geht ein unerklärlicher Knick durch die Mannschaft, riesen Abstände zwischen Defensive und Offensive – die Abwehr viel zu weit weg vom Gegner, die Stürmer ohne Biss und Durchsetzungsvermögen. Auch die 3 Wechsler bringen keine Ruhe und Sicherheit in unser Spiel. Zu HZ können wir uns bedanken, dass es nur 3:2 für VTB steht.

Mit leichten Umstellungen und „aufbauenden“ Worten geht´s in HZ 2. Jetzt halten unsere Jungs endlich dagegen und erspielen sich ein Übergewicht, vom Torer bis zu den Stürmern sind alle hellwach und zeigen Siegeswillen. Eine weitere kleine Korrektur in der Aufstellung lässt den Knoten platzen, Einsiedel kämpft und spielt den VTB am eigenen Tor fest. Erwähnenswert in der Phase: ein in der Abwehr erkämpfter Ball geht auf Felix, er spielt direkt auf Lenny, er nimmt den Ball direkt und verfehlt leider nur knapp das lange Eck. Die vielen Eltern, Großeltern und Fans (vielen Dank an Stelle für die Unterstützung) sehen in der 2. HZ phasenweise unseren Spielplan: schnell, direkt und mit unbedingten Torabschluß nach vorn.

Endstand: 4:6 Viktoria. Super Leistung in der 2. Hälfte, an der Stelle machen wir nächste Woche weiter.

Tore für die Viktoria:

0:1 Silas, nach Pass Lenny; 0:2 Silas, nach Pass Chewe; 3:3 Felix, nach Pass Chewe; 3:4 Lenny, nach Pass Felix; 3:5 Lenny, nach Pass Felix, 4:6 Lenny, nach Pass Felix

Es geht weiter, mit:

Di Training 16:30Uhr in Einsiedel; Fr Test in Wolkenburg Treff 16:00Uhr Brauerei;

Sa Spiel gegen Klaffenbach, Treff 08:30Uhr Kabine – Anstoß 09:15Uhr

VG

Ronny

D1 weiter erfolgreich

Kategorie : D-Junioren

Ungefährdeter Sieg.

26.08.2017 – Souveräner Sieg

SV Viktoria Einsiedel – SV Eiche Reichenbrand 2 4:0 (2:0)

Erstmals in dieser Saison, die Vorbereitungsspiele eingeschlossen, brauchte die Mannschaft kein Gegentor hinzunehmen. Dies allein ist schon ein Erfolg, denn dies gelang bisher einfach noch nicht.

Das Spiel fand leider unter sehr widrigen Witterungsbedingungen statt, das es vor und während des Spiels teilweise erheblich regnete. Zum Glück verzog sich das drohende Gewitter rechtzeitig. Der Platz schluckte jedoch die Regenmenge, so dass durchaus akzeptable Bodenverhältnisse herrschten.

Zunächst tat sich die Mannschaft etwas schwer, den Gegner nieder zu ringen. Es wurden auch kaum Chancen heraus gearbeitet. Allerdings stand unsere Abwehr sicher, so dass auch für das eigene Tor kaum Gefahr bestand. Nach dem Führungstreffer wurde die Feldüberlegenheit der Viktoria allmählich größer, und es wurde eine Reihe von Chancen herausgearbeitet. Allerdings gelang bis zur Pause lediglich noch ein Tor.

Ähnlich die Situation in der zweiten Halbzeit: Feldüberlegenheit und viele gute Chancen, das Ergebnis zu erhöhen. Allerdings tauchten nun auch die Gäste ab und zu vor unserem Tor auf, ohne es allerdings ernsthaft zu gefährden. So sorgten zwei weitere Tore schließlich für den klaren, nie gefährdeten Erfolg.

Die Abwehr stand sicher, der Torwart machte keinen einzigen Fehler, das Mittelfeld beherrschte im Wesentlichen das Feld, hat noch etwas Reserven im Spiel nach vorn, der Angriff hat die für einen klaren Sieg notwendigen Tore erzielt, hat jedoch in der Chancenverwertung noch Reserven.

Insgesamt ein schöner Erfolg, der für die Saison alle Optionen offen lässt.

Torfolge

1:0 11. Min Dennis Claußner nach präzisem Pass von rechts außen durch
Nick Gläser

2:0 17. Min Nick Gläser mit sattem Schuss aus Mittelposition

3:0 52. Min Juliano Enger mit herrlichem Direktschuss aus der Drehung nach
Zuspiel von Oli Schüppel
4:0 54. Min Dennis Claußner mit Fernschuss aus Mittelposition

Weitere Spiele

VfL - Handwerk 2 3:5
Blau-Weiß - Adorf/Klaffenbach 9:1

Tabelle:

1 Blau Weiß

2 Einsiedel

3 Textima

4 Röhrsdorf

5 Handwerk

6 VTB

7 Eiche

8 Adorf Klaffenbach

9 VfL

 

 

D2 mit unglücklicher 2:3 Niederlage beim Tabellenführer

Kategorie : D2-Junioren

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison musste die neue D2 gleich zu Tabellenführer Rapid auf den Kunstrasen reisen. Die Voraussetzungen hätten unterschiedlicher kaum sein können. Die Gastgeber (in der Startformation fast ausschließlich mit 1 Jahr älteren Spielern) konnten auf 15 Akteure zurückgreifen, während wir ohne Wechsler auskommen mussten!

Auf dem Platz jedoch war kein Unterschied erkennbar. Wir spielten gut mit und hatten sogar etwas mehr Ballbesitz. In einer kurzen Drangphase der Gastgeber mussten wir aus eigenem Abstoß den unglücklichen Rückstand hinnehmen und fast mit Pausenpfiff wurden wir klassisch ausgekontert. Also gingen wir trotz starker Leistung wieder mit einem 0:2 in die Kabine.

Wie schon in der Vorwoche ließen sich die Jungs davon überhaupt nicht entmutigen und kurz nach Wechsel köpfte Timon uns mit seinem ersten Treffer überhaupt auf 1:2 heran. In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes, spannendes und - aufgrund einiger sagen wir mal kurioser Schiedsrichterentscheidungen (leider fast alle gegen uns) - bisweilen hitziges Match. Nach dem 3:1 für Rapid schien die Partie entschieden, doch ebensfalls per Kopf verkürzte Kolya auf 2:3. Trotz großer Bemühungen der Jungs blieb es leider dabei.

Die 8 Jungs haben wirklich alles gegeben und tolles Spiel gemacht, wovon sich auch der gegnerische Trainier mal wieder beeindruckt zeigte und offen zugab, dass ein Unentschieden verdient gewesen wäre und sie sogar hätten verlieren können.

Klasse Jungs!!!

E Junioren mit ersten Heimspiel

Kategorie : E-Junioren

2. Niederlage im 2. Spiel gegen Neukirchen

Zum ersten Heimspiel standen folgende Jungs in der Start“sechs“:

Götz im Tor; André, Felix, Chewe defensiv; Lenny, Moritz offensiv

Zur Verstärkung als Wechsler:

Silas, Max

Unsere Zielstellung für unser erstes Heimspiel war ganz einfach: gewinnen. Durch offensives, schnelles Spiel nach vorn und aggressives zustellen des Gegners sollte Neukirchen gar nicht erst ins Spiel kommen. Mit Anpfiff begann ein selten gesehener mannschaftlicher Komplettausfall: keine Körperspannung, kein Kampf, zu weit weg vom Gegner, schläfrig und das in allen Mannschaftsteilen. Halbzeitstand 0:5.

Nach einer Minute der 2. HZ musste man ein Debakel befürchten, 0:6. Aber die Mannschaft straffe sich, endlich war Kampf und Wille zu spüren. Der Gegner wurde bekämpft und wir zeigten in Ansätzen die Spielidee: schnelles Offensivspiel nach vorn. Am Ende hieß es 2:6 , vll ein - zwei Tore zu wenig auf unserer Seite, allerdings auf Grund der 1.HZ völlig verdient für Neukirchen.

Eine gute Leistung, über 50min, lieferte heute Chewe ab. Er war der beste Einsiedler am heutigen Tag.

Tore für die Viktoria:

1:6 Chewe, nach Solo aus der eigenen Hälfte; 2:6 Lenny, nach zu kurzer Abwehr des Gegners

Es geht weiter, mit:

Di/Fr Training 16:30Uhr in Einsiedel

Sa Spiel bei VTB Chemnitz

VG

Ronny Arnold

Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information

einsiedler1bbedellangsieber1

Ranking bookmakers sites
Free Themes | bigtheme.net