Articles in Category: 2.Mannschaft

Rückschlag im Abstiegskampf

Kategorie : 2.Mannschaft

SpG Einsiedel/Altenhain-Kleinolbersdorf - Röhrsdorf II 1:2

Aufstellung: Patzsch, Keinert, Clauß (80.min Weis), Lein, Hoffmann, Reinhold (62.min Ackermann), Woelki, Dörfert(C), Bellechasse, Schreiber und Ebert.

Tore: 1:0 Ebert/Gegner  1o.min, 1:1 27.min, 1:2 78.min.

Gelb:Schreiber.

Bericht: Leider wieder eines der schlechteren Spiele von unserer Spielgemeinschaft. Die Gäste legten gleich voll los und wir konnten nur verteidigen. Röhrsdorf hatte nach 8 min auch einen Pfostenschuss. Danach kamen wir einmal vorm gegnerischen Tor, wobei der Torwart den Ball genau in die Mitte klärte, dort stand der Ebert, der mit einen schönen Heber den Ball ins Tor versenkte. In der ersten Halbzeit kamen wir gar nicht richtig ins Spiel und konnten froh sein, dass es nur 1:1 stand. In der zweiten Halbzeit haben wir dann unsere Fehlabspiele etwas eingeschränkt und kamen etwas besser ins Spiel. Leider muss man zugeben, dass die Gäste die bessere Mannschaft war. Nach einen direkt verwandelten Freistoß und den Rückstand, haben wir uns nicht aufgegeben und in den letzten 10 min den Druck erhöht. Dieses Aufbäumen kam allerdings zu spät und so mussten wir uns mit der Niederlage zu frieden geben. Schade, denn mit diesen 3 Punkten wären wir ein Stück von den Abstiegsplätzen weggekommen.  

 

Derbysieg

Kategorie : 2.Mannschaft

Klaffenbach II - SpG Einsiedel II/Altenhain II 0:1

Aufstellung:Köhler, Winter, Quandt, Keinert, Hoffmann, Schupp, Woelki (25.min Clauß), Dörfert(C), Lein (65.min Reinhold), Schreiber und Ebert (90.min Weiß). Gelb:Reinhold,Hoffmann.Tor:0-1 Schreiber/Gegner und Schupp 72.min.

2.M. Klaffenbach

Bericht: Bei diesen Derby ging es nicht nur um den Sieg, es war auch eine Frage der Ehre.Die Gäste hatten die erste Halbzeit klar im Griff, hatten aber klare Chancen wiedereinmal liegen gelassen. Die zweite Halbzeit begann wieder stark, mit klaren Vorteil für Einsiedel, jedoch haben wir dann wieder nachgelassen und die Gastgeber kamen wieder ins Spiel. In ihrer Druckphase hat Klaffenbach auch ein Tor erzielt, aber der Schiri hat glücklicherweiße auf Abseits entschieden. Dies war ein kleiner Aufwecker für uns und wir haben das Zepter in die Hand genommen. Mit guten Doppelpässen kamen wir das ein um andere mal gefährlich vor des Gegners Tor. Nach 72 min erlösste uns endlich Schreiber mit seinen Tor zur Führung und diese Führung behielten wir bis zum Abpfiff. Dieses Spiel musste eigentlich deutlicher gewonnen werden, aber die 3Punkte helfen uns erstmal um weiter  vom Abstieg wegzukommen.

 

Niederlage gegen Euba

Kategorie : 2.Mannschaft

Aufstellung:Köhler,Roscher(70.min Reinhold),Quandt,Keinert,Reuter(83.min Lein),Hoffmann,Bauer,Weiss(56.min Schupp),Woelki,Dörfert(C) und Ebert

Tore: 1:0 29.min Elfmeter/Roscher Handspiel,2:0 75.min,3:0 90.min.

Gelb:Reinhold

2.M Euba

Bericht: In der ersten Halbzeit hatten wir eine glückliche Platzwahl, wir spielten erst hochzu und gegen den Wind. Nun galt es, nicht so groß in Rückstand zu geraten, dies gelang uns sehr gut und nur durch eine unnötige Hand zum Ball von Roscher, bekam Euba den Elfer zu recht und verwertete diesen auch souverän. Die Gastgeber hatten zwar noch gute Chancen, aber nicht das nötige Glück um einen klaren Vorsprung zu schaffen. Mit diesen 1:0 begann die zweite Halbzeit, diesmal wehte der Wind zu unseren Gunsten Richtung gegnerischen Tor. Leider haben wir es nicht geschafft unseren Gegner so unter Druck zu setzen, um diesen Vorteil auszuspielen. Nur ein gefährlicher Fernschuss von Ebert hatte den Torwart von Euba einmal gefordert. Die Euba kam mit den Windverhältnissen besser zu Recht und forderte unsere Abwehr das ein und andere Mal. Durch einen satten Schuss aus 25 Metern, der ins lange Ecke ging, zog Euba auf 2:0 davon. In der 90.min hatte unsere Abwehr bei einen Freistoss geschlafen und der Abwehrspieler von Euba lief allein aufs Tor und schoss genau ins Dreiangel. Danach war Schluss und wir standen wieder mit leeren Händen da. Schade, dass wir unter diesen Umständen keine starken Akzente gesetzt haben, um die Euba zu ärgern. Nächste Woche gegen die starke Polizei wird es auf keinen Fall leichter.

Zweite weiter ohne Punkt

Kategorie : 2.Mannschaft

unnötige Niederlage

01. September 2013, 13:00 Uhr

Team: Taucher ,Görner, Clausner, Keinert (66.min Lein), Dörfert(C), Schupp (80.min Claus), Woelki, Bellechasse (45.min Ackermann), Schreiber, Pella

Tore: 0:1 (30.min), 0:2 (89.min)

Fazit nach 3 Spielen: 3 Spiele, 0 Punkte, 1 Tor. Auch nach dem Spiel gegen die Zweite von Lok, hat die Einsiedler/Altenhainer Reserve  immer noch nichts zählbares auf unseren Konto. Das Spiel selber kann man sehr kurz fassen. Es war sehr abwechslungsreich, mit Chancen auf beiden Seiten. Nach den ersten 30 min kam es einem vor, als ob die Gastgeber etwas von der Rolle waren und die Fehlabspiele häuften sich, zum Glück auf beiden Seiten. Unsere Spieler waren Mitte der ersten Halbzeit zweimal gefährlich vorm gegnerischen Tor. Beide male Wölki, einmal mit viel Pech bei seinem Lattenschuss. In der 70. Minute waren Ackermann und in der 82.min Schreiber vorm Tor, der auch nur den Pfosten traf bzw. konnte der Schlussmann der Gäste nicht überwunden werden. Wie sollte es auch anders sein, machten die LOK Akteure mehr aus ihren Chancen. Aus vier Chancen wurden zwei Tore erzielt und die Punkte mitgenommen. Jetzt heisst es erst mal nächste Woche Kräfte sammeln und dann geht’s zur VTB. Wenn die Zweite ihre Chancen nutzet und an der ein oder anderen Stelle mal den Kopf hochnehmen würde, um den besser positionierten Spieler zu sehen, müssten Auswärts Punkte zu holen sein.

Zweite geht unter

Kategorie : 2.Mannschaft

7:0 für Post SV II

1. Kreisklasse Chemnitz 2. Spieltag gegen Chemnitzer Post SV II

25. August 2013, 13:00 Uhr

Team: Patzsch, Görner (C), Claus, Keinert, Weis, Köhler (61.min Lein), Schupp, Bellechasse, Ebert, Schreiber, Pella

Tore: 1:0 (37.min), 2:0 (51.min), 3:0 (59.min), 4:0 (64.min), 5:0 (77.min), 6:0 (83.min), 7:0 (88.min Elfmeter)

+++ "Zweite" geht geht bei der Postreserve unter und wartet weiter auf den ersten Punkt +++   

Das dies kein leichtes Spiel werden würde war von vornherein klar, es ging zum aktuellen Tabellenführer. Das wurde allen Akteuren nach Anpfiff klar, denn die Gastgeber spielten sofort schnell und direkt nach vorn. Der Spielgemeinschaft viel nichts ein um das sichere Kurzpassspiel der "Postler" zu verhindern. Umso erstaunlicher war es, dass Schreiber in der 8. Minute allein vorm Schlussmann der Gastgeber stand, folgt jetzt die große Überraschung? Nein, er schoss dem Torhüter den Ball genau in die Arme. Nach 37 Minuten Abwehrkampf und Chancen in Hülle und Fülle fiel das hochverdiente 1:0 und ein guter Patzsch musste zum ersten Mal hinter sich greifen und den Ball aus dem Netz holen. Mit dieser Führung ging es erst mal in die Pause. Nach Wiederanpfiff hat man gemerkt, dass die Kräfte bei einigen Gästen in der Kabine blieben und die Post konnte ihre gefährlichen Offensivaktionen auch in Tore umwandeln. Dank Patzsch (er war am Elfmeter mit den Fingerspitzen dran) und den vielen vergebenen Chancen der Postler, wurde das Ergebnis nicht zweistellig. Die Moral der Gäste hat bis zum Schluss gestimmt. Nächstes Wochenende kommt die ESV Lok Chemnitz II nach Einsiedel, da werden die Karten neu gemischt  und die 3 Punkte bleiben hoffentlich in Einsiedel.

Zweite verliert Saisonauftakt

Kategorie : 2.Mannschaft

1:4 Schlappe

1. Kreisklasse Chemnitz 1. Spieltag gegen BSC Rapid Chemnitz III

18. August 2013, 13:00 Uhr

SGA-Team: Köhler, Görner, Stopp (V), Keinert, "Bruno", Reinhold (60.min Roscher (V)), Ackermann(C, 76.min Walther), Schupp, Bellechasse (55.min Lein), Schreiber, Pella

Tore: 0:1 (35.), 0:2 (38.), 0:3 (45.), 1:3 Ackermann (68.Schupp), 1:4 (74.)

Nach Personalmangel, vor allem in der Abwehr und im Mittelfeld, startete die Altenhainer Reserve in Spielgemeinschaft mit der II der SV Viktoria Einsiedel 03 II trotzdem spielerisch stark in die neue Saison. Nach der ersten Trinkpause kamen die Gastgeber nicht wieder in den "Tritt" und wurden teiweise vom Gast aus Kappel überrollt. Auch nach dem Platzverweiß für die Gäste viel den Gastgebern nicht viel ein um die Abwehr zu überlisten. Begünstigt von einem Torwartfehler von Köhler zog die Kappel mit 3 Toren davon. Nach der Halbzeit flachte das Spiel weiter ab und die Gäste spielten nur noch im "Schongang". Die Chancen der Reserve der Hanghühner / Brauereikicker wurden weiterhin leider nicht genutzt. Das eine neuformierte "Zweite" eine Klasse höher spielt war deutlich zu merken und es bedarf noch einigen Trainingseinheiten und einer weiterhin positiven Einstellung um diese Klasse zu halten. Am Sonntag beim aktuellen Tabellenführer Post SV II geht es um die nächsten 3 Punkte.



Alle Bilder findet ihr hier.

90 Jahre Borstendorf

Kategorie : 2.Mannschaft

Danke für die Einladung

Zum 90 jährigen Bestehen der SG Rotation Borstendorf war am Sonntag die 2.Mannschaft der SV Viktoria 03 Einsiedel eingeladen. Bei einem lockeren Spielchen konnten sich die Viktoria Kicker mit 4:2 gegen die 2.Mannschaft von Borstendorf durchsetzen. Wir möchten uns hiermit nochmal recht herzlich für das schöne Fußballspiel und die super Organisation des Festes bedanken. Vielen Dank an die SG Rotation Borstendorf und herzlichen Glückwunsch zum 90 jährigen Bestehen.!

{yoogallery src=[/images/stories/Bilder/Saison 2012-13/23062013/] width=[566] height=[105] title=[90 Jahre SG Rotation Borstendorf] thumb=[plain] resize=[1]}
Zum Vergrößern anklicken.

Aufstieg geschafft

Kategorie : 2.Mannschaft

Polizei mit 4:1 nach Hause geschickt

Nach einer bisher starken Saison der 2.Mannschaft, konnte sich am Sonntag das Team nochmals steigern. Zu Gast war der Tabellenerste Polizei II. Nach einer mäßigen ersten Hälfte (1:1), steigerte sich die Truppe von Trainer Rico Stopp in der 2.Halbzeit deutlich und konnte die Gäste klar dominieren und mit 4:1 wieder nach Hause schicken. Damit steht die 2.Garde der Viktoria derzeit auf Platz 1 in der 2.Kreisklasse, jedoch kann das Team noch von Polizei II am 30.06.13 eingeholt werden, allerdings brauchen sie unbedingt ein Sieg. Nichtsdestotrotz stand am Sonntag schon fest, dass unsere 2.Mannschaft in der kommenden Saison in der 1.Kreisklasse spielen wird, da Polzei I nicht mehr in die Kreisliga aufsteigen kann. Damit hat die Mannschaft das am Anfang der Saison vorgegebene Ziel "Aufstieg" geschafft.

Nochmals Glückwunsch an die Trainer und die Mannschaft!

Einen kleinen Wermutstropfen gab es trotzdem, unser Spieler Joachim Weiß (Jogi), der seit 2010 für uns kickte, verlässt uns leider in Richtung Hannover. Die Mannschaft verabschiedete ihn ehrwürdig. Auf diesem Weg danken wir Jogi nochmals für 3 1/2 tolle Jahre und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute!

16062013_2_2

Trainingsstart

Kategorie : 2.Mannschaft

2.Mannschaft

Hallo Sportfreunde, am Freitag den 03.08. um 18.30 Uhr beginnt das Training für die Kicker der 2.Mannschaft für die kommende Saison. Es sind immer Laufschuhe mitzubringen!

Vorbereitungsspiele:

05.08.12   FSV Taura - SV Viktoria 03 Einsiedel II      1:5

12.08.12   SG Adelsberg - SV Viktoria 03 Einsiedel II      5:0

02.09.12   SV Viktoria 03 Einsiedel II - ?     13 Uhr

Bis nächste Woche!

Zweite Mannschaft abgestiegen!

Kategorie : 2.Mannschaft

SSV Textima - SV Viktoria 03 Einsiedel II 6:2

Am letzten Spieltag der 1.Kreisklasse war noch alles drin, Vorraussetzung war allerdings, dass Siegmar II verliert. In diesem Fall hätte der Viktoria ein Punkt gereicht. Klar war aber auch eine Niederlage bedeutet den direkten Abstieg.

Aufstellung: Köhler J. - Görner R., Ackermann P., Weiß J. - Odrowski E., Hofmann H., Stopp R., Busse A. - Gruschwitz C., Dörfert M., Höfer M.

Auswechsler: Reinhold M., Lein P., Roscher A.

Die Mannschaft war in diesem Spiel etwas offensiver ausgerichtet, um den mind. benötigten Punkt aus Erfenschlag zu entführen, man probierte es erstmals in der Saison mit drei Stürmern. Aber von einem Gegenhalten in der Anfangsphase konnte bei unserer Mannschaft nicht die Rede sein. Stattdessen herrschte anscheinend Abstiegsangst in den ersten 30 Minuten. Die Mannschaft war einfach nicht wach genug und lag zu diesem Zeitpunkt schon mit 3:0 in Rückstand. Danach fing sich das Team und konnte kurz vor der Pause durch einen schnell ausgeführten Freistoß auf 3:1 verkürzen. In der Halbzeit fielen nochmals deutliche Worte und diese fruchteten auch. Gleich nach Wiederanpfiff war man die bessere Mannschaft und konnte sogar den Anschlusstreffer per Elfmeter durch Marko Dörfert erzielen. Aber die Hoffnung auf die Wende hielt nicht lange, schon zwei Minuten später kassierte man das 4:2. Nach diesen Treffer ging bei unserer Mannschaft dann nichts mehr. Vielmehr kassierte man noch das 5. und 6. Gegentor. Da half auch nicht die rote Karte für Textima nach einer Tätlichkeit in der 80.Minute. Endstand 6:2 für die Texaner.

Torschützen: 2x Dörfert

Auswechslung: Reinhold für Busse (60.Min.)

                     Lein für Stopp (80.Min)

Letztendlich muss man sagen, dass es nicht an diesem Spiel lag, man hätte eben die Spiele gegen die direkten Konkurrenten gewinnen müssen. Nun heißt es für die kommende Saison 2.Kreisklasse. Hier kann das Ziel nur Wiederaufstieg heißen!

Ich wünsche allen Spielern eine erholsame Urlaubszeit und danke allen Fans für ihre Unterstützung in dieser Saison!

17062012_2_2

Bilder findet ihr hier.

Punkteteilung zu wenig!?

Kategorie : 2.Mannschaft

SV Viktoria 03 Einsiedel II - ESV Lok Chemnitz 3:3

Letzten Sonntag trennten sich die Viktorianer und die Spieler der Lok mit einem 3:3 Unentschieden.

Aufstellung: Köhler J. - Görner R., Claußner L., Nickel T. - Stopp R. - Stößer W., Dörfert M., Clauß K., Busse A. - Hofmann H., Gruschwitz C.

Auswechsler: Lein P., Reinhold M.

Bei besten Sonnenschein zum Sonntag Nachmittag sollte es mit dem zweiten Dreier in der Rückrunde klappen. Die Mannschaft verkaufte sich gut in den ersten Minuten, man agierte gut in der Offensive, aber leider kam dabei die Defensive etwas zu kurz. In der 22.Minute geriet man durch einen Torwartfauxpas mit 0:1 in Rückstand. Aber die Mannschaft zeigte gleich die richtige Reaktion, durch eine herrliche Flanke von rechts, konnte Andreas Busse schon eine Minute später durch eine Direktabnahme in die Lange Ecke zum 1:1 einnetzen. Daraufhin war man die bessere Mannschaft. In der 32. Minute traf Christian Gruschwitz zur 2:1 Führung der Einsiedler. Alle dachten schon, dass man die Führung in die Halbzeit mitnehmen würde, aber mit dem Pausenpfiff konnte Lok wieder den Ausgleich herstellen. Nach der Halbzeit wollte man gleich Druck ausüben, aber durch ein klares Abseitstor geriet man wieder in Rückstand mit 2:3. Das Team kämpfte und wollte zumindest noch das Unentschieden, dies geschah auch noch in der 86.Min., Marko Dörfert lief frei auf den Torwart zu und lupfte den Ball über ihn in die Maschen zum 3:3. Jetzt warf man nochmal alles nach vorne, denn ein Punkt im direkten Duell hilft nicht wirklich weiter. So kam Lok noch zu einer riesigen Chance. In der Nachspielzeit liefen 2 Spieler alleine auf unseren Torhüter zu, der eine legte kurz vor dem Tor zum anderen quer, dieser schoss aus ca. 3 m, aber dessen Schuss parierte unser Keeper sensationell zur Ecke.

Fazit: Im Kampf um den Abstieg ist alles so geblieben wie vorher, da Siegmar auch einen Punkt in Grüna mitnehmen konnte. Es ist noch nichts verloren, aber es helfen nun mal nur 3 Punkte weiter.

Auswechlsung: Reinhold M. für Busse A. (60. Min.)

Tore: 0:1 (22.Min.), 1:1 Busse (23.Min.), 2:1 Gruschwitz (32.Min.), 2:2 (45.Min.), 2:3 (49.Min.),

        3:3 Dörfert (86.Min.)

aktuelle Tabellensituation:

PlatzMannschaftSp.guvTorverh.DifferenzPunkte
9. SG Neukirchen/E. 2 23 6 6 11 37:63 -26 24
10. FC Arche Chemnitz 23 5 6 12 49:64 -15 21
11. FV Blau-Weiß Röhrsdorf 19 2 23 6 3 14 38:64 -26 21
12. ESV Lok Chemnitz 2 23 4 7 12 41:60 -19 19
13. CSV Siegmar 48 2 23 5 3 15 35:72 -37 18
14. SV Viktoria 03 Einsiedel 2 23 4 5 14 34:59 -25 17

20052012_22

Mehr Bilder gibt es hier.

2.Mannschaft übernimmt rote Laterne

Kategorie : 2.Mannschaft

Blau Weiß Röhrsdorf II - SV Viktoria 03 Einsiedel II 5:0

Es ist die Woche der Wahrheit, man spielte letzten Sonntag gegen den Letzten Röhrsdorf und am kommenden Sonntag geht es gegen den Tabellennachbarn Lok II.

Aufstellung: Köhler J. - Busse A., Clauß K., Nickel T. - Claußner L. - Görner R., Stopp R., Dörfert M., Stößer W. - Höfer M., Gruschwitz C.

Auswechsler: Weiß J., Roscher A., Reinhold M.

Gegen Röhrsdorf II wollte man eigentlich einen kleinen Befreiungsschlag machen, aber es kam wie so oft diese Saison anders. Die Mannschaft konnte einfach nicht das umsetzen, was der Trainer vorgegeben hatte. Alle erwischten zudem einen raben schwarzen Tag. Schon nach 3 Minuten geriet man mit 1:0 Rückstand. Das 2:0 folgte eine Viertelstunde später. Danach spielte man sogar nur noch gegen 10 Mann, weil ein Röhrsdorfer nach einer Tätlichkeit gegen Rico Stopp die rote Karte sah. Aber nicht wir übernahmen das Spiel, sondern Röhrsdorf erhöhte auf 3:0. Kurz vor der Pause kassierte man noch das 4:0 durch ein Eigentor, passend an diesem Tag. Nach der Halbzeit verbesserte sich zwar unser Spiel etwas, aber selbst gegen 10 Mann schaffte man es nicht klare Torchancen herauszuspielen, was für ein Armutszeugnis! Folgerichtig erzielten die Blau-Weißen auch noch das 5:0. Aber es sei auch noch zu sagen, dass die Gastgeber noch einige Chancen liegen liesen, wobei man da mit 10 Gegentoren immer noch gut bedient gewesen wären, aber dank unseres Torwarts, konnte noch Schlimmeres vermieden werden.

Auswechslung: Weiß J. für Höfer M. (28. Min.)

                           Roscher A. für Stopp R. (70. Min.)

Fazit: Die Leistung war einfach nur unterirdisch, nicht einmal 2.Kreisklasse reif. In den letzten 4 Spielen müssen jetzt mindestens 6 Punkte her, um den möglichen Klassenerhalt zu schaffen.

13052012_22

Alle Bider gibt es hier.

Rückschlag gegen Mitkonkurrenten

Kategorie : 2.Mannschaft

SV Viktoria 03 Einsiedel II - CSV Siegmar II 0:4

Am Sonntag gastierte der Tabellenletzte bei der Vetretung der zweiten Mannschaft aus Einsiedel.

Aufstellung: Köhler J. - Görner R., Claußner L., Nickel T. - Weiß J. - Gruschwitz C., Stopp R., Dörfert M., Stößer W. - Höfer M., Markert K.

Auswechsler: Clauß K., Lein P., Roscher A., Reinhold M.

Nach den letzten zwei guten Spielen sollte gegen Siegmar der Vorsprung vergrößert werden. Aber Siegmar reiste mit 4 Spielern aus der ersten Mannschaft an, darunter auch der Torschützenkönig der Kreisoberliga. Dieser erwischte sofort einen guten Start und schoß in der 5.Min. zum 0:1 durch einen wunderbaren Sonntagstreffer ein. Unsere Mannschaft lies sich aber davon nicht beirren und kam nun besser ins Spiel. Man hatte nun die Feldüberlegenheit. Bis zum 16m-Raum war es teilweise gut anzuschauen, aber es fehlte die Konsequenz in den Abschlüssen, vielmehr versuchte man den Ball ins Tor zu tragen. So bekam die Hintermannschaft von Siegmar immer noch ein Fuß dazwischen. Kurz vor der Pause war es wieder der selbe Spieler von Siegmar, der eine abgerutschte Flanke unhaltbar zum 0:2 ins lange Eck setzte. Pausenstand 0:2. Dennoch wollte man gleich zu Beginn der 2.Hälfte weiter Druck aufbauen, denn die Gäste waren nicht übermächtig, dennoch blieben sie mit ihren Stürmer immer torgefährlich. Wiederum 5 Minuten nach Anpfiff konnte Siegmar auf 0:3 durch Abstimmungsschwierigkeiten nach einem Eckball erhöhen. Dies war dann der Genickbruch. Es ging nicht mehr viel nach vorn und Siegmar konnte sogar noch durch einen ihrer vielen Konter auf 0:4 erhöhen. Die beste Chance für Einsiedel hatte Karsten Clauß kurz vor dem Abpfiff, aber der Keeper konnte zweimal glänzend reagieren.

Auswechslung: Clauß K. für Markert K. (60. Min.)

                      Reinhold M. für Dörfert M.  (71. Min.)

                      Lein P. für Stopp R. (80. Min.)

Fazit: Ein sehr enttäuschendes Ergebnis für die Viktoria. Dennoch gilt es jetzt das Spiel abzuhaken und nach vorne zu schauen, denn in den nächsten Spielen gegen Röhrsdorf II (A) und Lok II (H) müssen 6 Punkte geholt werden um den Klassenerhalt zu schaffen. Dies geht aber nur, wenn auch alle Spieler mitziehen.

06052012_2_1

Weiter Bilder vom Spiel gibt es hier.

Erster Sieg 2012

Kategorie : 2.Mannschaft

SG Neukirchen II - SV Viktoria 03 Einsiedel II 0:2

Nach einer sehr ansprechenden Leistung letzte Woche, sollte diese Woche endlich mal die Leistung belohnt werden. Ähnlich wie im letzten Spiel hatte man einige personelle Sorgen, die aber adäquat ersetzt wurden.

Aufstellung: Köhler J. - Görner R., Claußner L., Roscher A. - Nickel T. - Busse A., Stopp R., Dörfert M., Stößer W. - Höfer M., Gruschwitz C.

Auswechsler: Lein P., Reinhold M.

Die Mannschaft ging wie letzte Woche sehr konzentriert und aggressiv ins Spiel. Man beherrschte gleich von Beginn an die Partie. Es wurden zahlreiche Chancen erspielt. In der 16. Minute konnte dann Willy Stößer einen Abstauber zum 1:0 verwerten. Zuvor hatte er selber seinen 1. Saisontreffer per Kopf eingeleitet, bis er den Ball wiederbekam, weil Atze nicht die Chance zum Torerfolg nutzen konnte. Ab ca. der 30. Min. kamen die Gastgeber dann etwas besser ins Spiel, die dann das Spiel auch  bis zur Halbzeit leicht dominierten, jedoch sich ohne eine echte Torchance zu erspielen. Das Gefährlichste war ein Fernschuss aus 20 Metern, der an das Lattenkreuz krachte. Unsere Mannschaft stand gut und sehr souverän in der Defensive, weil alle Spieler mit nach Hinten arbeiteten. Man konnte noch einige Konter einfahren, aber diese wurden meist nicht sauber zu Ende gespielt. Marko Dörfert vergab noch kurz vor der Pause eine große Chance, indem er den Ball volley aus 10 Metern über das Tor schoss. Halbzeitstand 0:1. In der 2.Halbzeit konzentrierte man sich etwas mehr auf die Defensive, was auch fast über die ganze Halbzeit klappte. Man lies kaum Torchancen zu, oft rettete noch im letzten Moment ein Abwehrspieler oder unser Torhüter war zur Stelle. In der 66. Minute überraschte Rico Görner die gegnerische Abwehr, Mit einem hohen Ball aus ca. 70 Metern. Der Torhüter von Neukirchen kam aus seinem Tor gerannt, aber der Libero von Neukirchen sah dies und köpfte den Ball über seinen Torwart zum 0:2 ins eigene Netz Smile.

Unsere Mannschaft lies daraufhin nichts mehr anbrennen. Mirko Höfer hatte sogar noch das 0:3 auf dem Fuss, er lief alleine auf den Torhüter zu und umdribbelte ihn, dabei kam er aber etwas zu weit nach außen, so dass der Winkel zu spitz wurde und er nur noch das Außennetz traf. Endstand 0:2.

Auswechslung: Reinhold M. für Stößer W. (54. Min.)

                      Lein P. für Gruschwitz C. (90. Min.)

Fazit: Der Sieg sollte den Spielern jetzt genug Selbstvertrauen geben, um die kommenden Spiele auch erfolgreich zu gestalten, denn es geht gegen direkte Mitkandidaten im Abstiegsrennen.

Trotz Niederlage - Mannschaft lebt wieder

Kategorie : 2.Mannschaft

FSV Grüna 08 II - SV Viktoria 03 Einsiedel II 2:0

Nach den letzten zwei desolaten Spielen, musste die Mannschaft endlich mal eine Reaktion zeigen. Dies wurde aber durch zahlreiche Ausfälle erschwert. So ging man mit folgender Aufstellung ins Spiel.

Aufstellung: Köhler J. - Nickel T., Clauß K., Roscher A. - Weiß J. - Stößer W., Stopp R., Dörfert M., Busse A. - Schreiber M., Gruschwitz C.

Auswechsler: Lein P.

Die Devise gegen den Tabellenvierten hieß einfach nur kämpfen, kämpfen, kämpfen und sich den A... aufreißen. Dies hatten an diesem Tag alle Spieler begriffen. Und so dominierte man auch gleich von Beginn an das Spiel. Grüna konnte nie wirklich gefährlich werden in der 1.Hälfte, ab der Mittellinie mussten sie mit weiten Bällen agieren, weil sie durch unsere gut defensiv stehende Mannschaft kein Rezept fanden. Wir hingegen erarbeiteten uns gute Chancen. In der 22. Minute war es dann soweit, nach einem Eckball konnte Willy Stößer den Ball über die Linie drücken, aber einen halben Meter hinter der Linie faustete der gegnerische Torwart den Ball wieder raus. Alle jubelten, aber zu unserem Erstaunen gab der Schiedsrichter den Treffer nicht. Also weiter 0:0. In der letzten Viertelstunde der 1.Hälfte verflachte dann etwas das Spiel, weil man sich auf Reibereien mit dem Gegner einließ. Halbzeitstand 0:0. Nach der Pause wurde es dann ein Spiel auf Augenhöhe. Grüna kam besser ins Spiel, aber ohne torgefährlich zu sein. In der 57. Min. führte dann ein Eckball zum 1:0 des Gastgebers, der nach einer Ecke den Ball per Kopf versenkte. Die Mannschaft versuchte jetzt noch mehr nach vorn zu machen und es entstanden dabei einige kleine Lücken in der Abwehr, was zu ein paar Chancen des Gegners führte. Die beste Chance in der 2.Halbzeit zum Ausgleich hatte Marco Schreiber auf dem Fuß, der ca. 13m alleine vorm Tor den Ball in die anliegenden Gärten schoß. In der 78. Min. führte dann wiederum eine Standardsituation zu einem Gegentor. Durch einen Freistoß und wiederum einen Kopfball erhöhte Grüna auf 2:0. Man versuchte nochmals Alles in den Schlussminuten, aber es gab nur noch eine gute letzte Chance. Rico Stopp setzte einen Freistoß an die Querlatte. Schlusspfiff.

Auswechslung: Lein P. für Busse A. (83. Min.)

Fazit: Die Mannschaft hat eine ansprechende Leistung gezeigt. Wenn diese in den nächsten Wochen erneut abgerufen werden kann, dann holen wir auch die nötigen Punkte, um den Abstieg zu verhindern.

Heimdebakel

Kategorie : 2.Mannschaft

SV Viktoria 03 Einsiedel II – SV Bernsdorf II 1:6

Eigentlich wollte die Mannschaft ihre bessere fußballerische Hälfte zeigen, aber die Zuschauer und Trainer waren wohl noch mehr geschockt als in der Vorwoche.

Nach Anpfiff geriet man schnell in Rückstand. Die Manschaft hatte nichts dem Gegner entgegen zu setzen. Bis zur Halbzeit erhöhte der Gast auf 0:2. Im zweiten Abschnitt lies sich die Mannschaft dann komplett gehen, keiner kämpfte mehr für den anderen, jeder schob die Schuld auf seine Mitspieler. Kurz ausgedrückt, es war eine Katastrophe. Unsere Mannschaft lies sich noch 4 Treffer einschenken, dabei ist der Ehrentreffer nur eine Randerscheinung.

Wenn man so weiter spielt, kann man wohl sagen, dass man nicht 1. Kreisklasse tauglich ist. Man kann nur hoffen, dass es mittlerweile bei allen Spielern klick gemacht hat und man den Ernst der Lage erkannt hat. Das nächste Spiel wird nicht einfacher beim Tabellenvierten Grüna. Bleibt zu hoffen, dass dieses Mal eine Reaktion gezeigt wird.

18_5
Einsiedel II am Boden...

Bilder findet ihr hier.

Ein äußerst glücklicher Punktgewinn

Kategorie : 2.Mannschaft

SV Viktoria 03 Einsiedel II - FC Arche 2:2

Bei besten Fußballwetter ging es zum Ostermontag nicht auf Hasenjagd, sondern auf Punktejagd gegen die Arche.

Aufstellung: Claußner L. - Görner R., Hoffmann N., Stopp R. - Dörfert M. - Schreiber M., Schiffler K., Markert K., Stößer W. - Höfer M., Lutze M.

Auswechsler: Groschopp D., Lein P., Nickel T., Reinhold M., Petersohn A.

Gegen den Tabellennachbarn sollte und musste eigentlich der erste Dreier her, um den Abstiegsrängen wieder etwas zu entfliehen. Aber es kam alles anders als gedacht. Unsere Mannschaft kam nicht so richtig ins Spiel. Spielerische Szenen waren an diesem Tag Mangelware. Dennoch konnte man eine Unachtsamkeit in der gegnerischen Abwehr ausnutzen, die dann "Atze" zum 1:0 verwandelte, indem er den Torwart über den Ball lupfte Wink.

Dies war aber auch schon die nennenswerteste Aktion in der ersten Hälfte, denn die Gäste brachten genauso wenig zu Stande. Nach der Halbzeit wollte man eigentlich nachlegen, aber schon 3 Minuten nach der Pause kassierte man durch ein Kopfballtor nach einer Standardsituation das 1:1. Dieses Tor rüttelte aber nicht die Mannschaft wach, sondern schickte sie wohl eher in den Osterschlaf. Denn die Arche konnte wiederum durch einen Kopfball nach einem Freistoß auf 1:2 erhöhen. Dabei war es unseren Torhüter zu verdanken, dass wir nicht höher in Rückstand gerieten, einmal war er Sieger in einer 1 vs. 1 Situation und ein anderes Mal konnte er den Ball an die Latte lenken (mit seinen gut geschulten Blick Smile). Das Spiel hatte kein gutes Niveau. In den Schlussminuten warf man noch alles nach vorne und in der Nachspielzeit wurde man mit einem Elfmeter belohnt. Marko Dörfert verwandelte diesen souverän zum 2:2. Kurz danach ertönte der Abpfiff.

Fazit: Die Mannschaft entschuldigt sich bei den zahlreich erschienen Fans für so eine derart katastrophale Leistung. Am kommenden Sonntag will sie ihre bessere Seite zeigen.

Auswechslungen: Petersohn A. für Markert K. (53. Min.)

                         Nickel T. für Stopp R.

                         Reinhold M. für Höfer M.

Tore: Mirko Höfer und Marko Dörfert

FCA_1

Die restlichen Bilder vom Spiel findet ihr hier.

Keine Chance gegen Fortuna

Kategorie : 2.Mannschaft

SV Viktoria 03 Einsiedel II – VFB Fortuna Chemnitz III 1:4

Gegen den Tabellenzweiten aus der Liga, wollte man das Spiel eher defensiv beginnen, indem wir auch nur mit einer Spitze spielten.

Aufstellung: Köhler J. – Görner R., Claußner L., Weiß J. – Dörfert M., Stopp R. – Stößer W., Markert C., Odrowski E., Petersohn A. – Schreiber M.

Auswechsler: Reinhold M., Clauß K., Lein P., Groschopp D.

Gleich zu Beginn des Spiels hatten wir die beste Chance des Spiels. Nach einem langen Pass aus der Abwehr, konnte unser Stürmer Marco Schreiber fast alleine auf das gegnerische Tor zulaufen, jedoch wurde er ein wenig abgedrängt, sodass sein Schuss aus spitzem Winkel nur knapp die lange Ecke verfehlte. Danach war die Mannschaft ausschließlich mit Defensivarbeit beschäftigt. Durch einen Elfmeter (was keiner war), geriet man mit 0:1 ins Hintertreffen. Entlastungen nach vorn waren seltenes Gut an diesem sonnigen Nachmittag. Eine kleine Chance für die Einsiedler gab es noch, nach einem Eckball bekam Willy Stößer völlig überraschend den Ball, aber er hatte nicht damit gerechnet und so konnte er den Ball auch nicht verwerten. Die Fortuna war eindeutig spielbestimmend, sie scheiterten aber immer wieder an unserem Schlussmann. Kurz vor der Halbzeit konnten die Fortunen auf 0:2 erhöhen. 2.Halbzeit selbes Spiel, obwohl wir auf 2 Spitzen umgestellt hatten. Dies brachte kurzen Erfolg. Rico Stopp konnte nach einem abgewehrten Eckball den Ball volley aus 18 m im Tor des Gegners platzieren. Der Jubel war nur von kurzer Dauer, direkt im Gegenzug legte die Fortuna zum 1:3 nach. Damit war das Spiel so gut wie gelaufen. Nach vorn passierte von unserer Seite nicht mehr viel, aber die Fortuna spielte munter weiter bis zum 1:4. Man muss sagen, dass die Fortuna an diesem Tag uns in allen Belangen überlegen war.

Auswechslung: Reinhold M. für Petersohn A. (58. Min..)

                        Clauß K. für Claußner L. (71. Min.)

                        Groschopp D. für Schreiber M. (80. Min.)

Tor: Rico Stopp

Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information

einsiedler1bbedellangsieber1

Ranking bookmakers sites
Free Themes | bigtheme.net