Viktoria Historisch 1968

am .

Ein historischer Beitrag aus der Saison 1968/69. Die damalige "SG" Einsiedel musste zum Saisonauftakt beim Bezirksligaabsteiger Zschopau antreten - unterlag in dieser Auftaktpartie. Dieses kleine Plakat wurde von einem Zschopauer Sportfreund erstellt - auf diese Weise informierte er wöchentlich die Belegschaft im Zschopauer Motorradwerk über die jeweiligen Wochenendspiele der Motor-Elf...

 

 

REWE - Scheine für Vereine

am .

Es geht wieder los! Sammelt bitte fleißig für uns!

Danke!

Stellungnahme

Geschrieben von Viktoria Einsiedel am .

Nun machen wir zum zweiten Mal in diesem Jahr den Verein vorübergehend dicht.

Unsere 90 Kinder im Nachwuchs und die vielen Spieler im Männerbereich dürfen nicht trainieren, keine Punktspiele austragen und noch nicht einmal auf unseren Plätzen der Viktoria bolzen.

Kein Sport, keine frische Luft und erst recht keine sozialen Kontakte.

Seit Anfang Mai haben wir fast wöchentlich mit viel ehrenamtlichen Aufwand neue Konzepte nach den geforderten Regeln aufgestellt und umgesetzt. Damit konnten wir unseren Fußballern in allen Altersklassen erst Training und dann endlich auch wieder Fußballspiele ermöglichen. Später wurde mit dem Ordnungsamt der Stadt Chemnitz ein Hygienekonzept erstellt und wir haben in diesem Zusammenhang den Platz mit Bauzäunen eingerüstet, um die Besucherzahlen zu kontrollieren, Duschen ausgeschaltet, Sitzplätze abmontiert, Kabinenbelegungen geändert, unzählige Schilder und Aushänge aufgehangen, Datenschutzvereinbarungen erstellt, Sicherheitsabstände eingehalten, erneut - wie auch schon den gesamten Sommer über - Sondersitzungen einberufen, Belehrungen mit Trainern abgehalten, die diese wiederum mit ihren Spielern durchgeführt haben.

Wir stellen uns nun, wie sicher viele andere Amateur-Vereine - egal ob Fußball, Schwimmsport, Leichtathletik, Wintersport, Turnen, Boxen etc. - die Fragen: Für was dieser ehrenamtliche zeitliche und nervenaufreibende Aufwand neben den alltäglichen beruflichen und familiären Verpflichtungen? Für was die vielen guten hoffnungsvollen Gespräche mit unseren Sportlern? Dafür, dass nun erneut unser geliebter Sport, unsere geliebte Freizeit verboten wird?

Wir als Vorstand, unsere vielen Trainer und ehrenamtlichen Helfer im Verein sind positiv Verrückte ... ... Verrückte, die den Fußball lieben, die vielerlei Aufgaben in unserem Verein wahrnehmen, unsere Kinder und Erwachsenen trainieren.

Corona nehmen wir alle in unserem Verein und auch unsere sportlichen Kontrahenten ernst. Das haben die vergangenen Monate gezeigt. Die neuen Beschlüsse treffen die kleinen Vereine in unseren Augen hart und unverhältnismäßig! Sport an frischer Luft und die damit verbundene Stärkung des Immunsystems haben noch niemanden geschadet. Für diese Erkenntnis muss man kein Mediziner sein. Hört auf, uns diesen Fußball wegzunehmen!

SP

Viktoria sagt Danke !

Geschrieben von Viktoria Einsiedel am .


Viktoria dankt seinem Hauptsponsor bei seinem 135 -jährigem Jubiläum.

Offizielle Mitteilung SFV

Geschrieben von Viktoria Einsiedel am .

Viktoria-Fußball am Wochenende

am .

In das Fußballwochenende starten unsere Altherren am Samstag, 13.00 Uhr. Zu Gast in Einsiedel sind die Altherren der SG Adelsberg. Unsere Zweite spielt am Sonntag, 12.00 Uhr bei IFA Chemnitz 2. Unsere Erste empfängt dann im Anschluss 15.00 Uhr die Herren von Wittgensdorf. Es ist das Duell der beiden noch sieglosen Teams in der Kreisoberliga.

Wichtig!

Das Ordnungsamt Chemnitz erlaubt uns Zuschauer zuzulassen! Am Sonntag zum Spiel der Ersten Männermannschaft dürfen wir 50 Zuschauer und Fans von Viktoria bei uns begrüßen! Darüber freuen wir uns sehr! Zeitiges Kommen sichert einen Platz im Stadion Drei Eichen! 14.15 Uhr ist Einlassbeginn! Es gilt unser behördlich genehmigtes Hygienekonzept.

Das Sportlerheim ist geöffnet!

Erste Männermannschaft kassiert

vierte Punktspielniederlage

am

Unsere Erste kann im Ligaalltag einfach nicht mehr gewinnen...

Wieder kein schlechtes Spiel, wieder mindestens ebenbürtig, wieder viele vergebene Torchancen...

Viktoria bestimmte die erste Halbzeit auf dem kleinen Kunstrasenplatz bei USG Chemnitz. Mehrere Großchancen erspielte sich unser Team, konnte diese jeodch nicht im Tor der Gastgeber von USG Chemnitz unterbringen. Die Tore erzielten die Universitätssportler unter Mithilfe schwachen Abwehrverhaltens unsererseits. 

In der zweiten Halbzeit spielte unsere Truppe nicht mehr ganz so zielstrebig nach vorn. Trotzdem blieben viele weitere gute Chancen zum Anschluss oder gar zum Ausgleich ungenutzt. Als USG 12 Minuten vor Ultimo auf 3:0 erhöhte war die "Messe gelesen".

Am kommenden Sonntag ist die Vertretung von Wittgensdorf zu Gast in Einsiedel. Die Wittgensdorfer reisen ebenfalls mit 0 Punkten an.

C-Jugend verliert deutlich in Stollberg

am .

Am Freitagabend musste C-Jugend-Spielgemeinschaft zum nachgeholten 1. Spieltag der Landesklasse nach Stollberg. Leider verschliefen wir die Anfagnsphase komplett und lagen schnell mit 0:2 hinten, wobei es auch hätte deutlich höher stehen können, wenn nicht gar müssen. Umso bemerkenswerter, wie die Mannschaft nach einigen Wechseln plötzlich ins Spiel fand und dem Gegner durchaus Paroli bot. Umso ärgerlicher, dass ein klarer Abseitstreffer zum 3:0 kurz vor der Pause die Partie quasi entschied. Auch die zweite Hälfte begann unglücklich. Ein mehr als unnötiger Abwehrfehler bescherte dem FC Stollberg das 4:0. In der Folgezeit entwickelte sich unter Flutlicht eine ausgeglichene Begegnung mit leichten Feldvorteilen für die Gastgeber. In der Schlussminute jedoch erarbeitete sich Nelio den verdienten Ehrentreffer. Allerdings ließen wir uns in der Nachspielzeit nochmal auskontern und somit stand am Ende eine klare 1:5 Niederlage.

Fazit:

Mal von der katastrophalen Anfangsphase abgesehen, war die Leistung der Mannschaft bei weitem nicht so schlecht, wie das Ergebnis vielleicht vermuten lässt. Nicht zufrieden sein kann man allerdings mit dem Zweikampfverhalten über die gesamte Spielzeit. Eine gewissen Grundaggresivität braucht es manchmal beim Fußball - wie uns der Gegner deutlich gemacht hat.

Jetzt gehtes erstmal in die Ferien, an derem Ende ein weiteres Testspiel gegen Penig/Wolkenburg steht.

  • 12
  • Biner
  • DER
  • Einsiedler
  • Faradit
  • GutsQuelle
  • Görner
  • HD
  • Kunze
  • LVM
  • Lang
  • PPR
  • Seniorenheim
  • Sieber
  • Stadtwerke-Glauchau
  • Uhlig
  • pumpen_veit
  • wolf
  • zeh